Potzlow, Brandenburg, 450 Einwohner. Im Juli 2002 wurde hier der 17-jährige Marinus von drei Jugendlichen brutal gefoltert, zu Tode misshandelt und in eine Jauchegrube verscharrt. Die Tat rückte den kleinen Ort in der Uckermark für kurze Zeit ins mediale Rampenlicht. Matthias war Marinus Freund und hat seine Leiche ausgegraben. Seitdem ist er traumatisiert und leidet unter schweren Depressionen. Die Schule hat er - der "Verräter" - abgebrochen und die nächsten Monate vor dem Fernseher auf seinem Zimmer verbracht. Nun sucht er einen Neuanfang...

Regisseurin Tamara Milosevic begibt sich auf die Spuren des unglaublich grausamen Mordfalls, der 2002 die Republik erschütterte. Sie reiste in das kleine Dorf, führte Gespräche mit den Bewohnern, die von all dem auch heute noch nichts wissen wollen und betont gleichgültig und ignorant reagieren. Grausame Wirklichkeit im Deutschland von heute.

Foto: Salzgeber