Eigentlich glaubte die Computerexpertin Mia, dass sie die provinzielle Enge ihrer Heimat hinter sich gelassen hätte. Doch als sie zum 70. Geburtstag des Vaters wieder nach Dalarna kommt, wird sie schnell von der Vergangenheit eingeholt. Schon bald zeigen ein paar Dorfnasen Interesse an ihr, denn Mia ist immer noch Single. Doch das Nervigste sind wohl ihre beiden älteren Schwestern, die ihr den beruflichen Erfolg neiden. Die eine ist gerade mit ihrer Midlife-Krise beschäftigt, die andere kümmert sich dagegen um alles. Während der Feier treten nach reichlichem Alkoholkonsum alte Konflikte wieder auf ...

Ein Tragikomödie wie aus dem Leben gegriffen: Mit Witz und Feingespür für die Charaktere entwickelte Theaterregisseurin Maria Blom mit ihrem Filmdebüt eine packende Familiengeschichte mit interessanten Randfiguren, zeichnet die Gegensätze von provinziellem und urbanem Denken und schildert facettenreich ganz alltägliche Familienkonflikte.

Foto: Kool