Layla (Christina Ricci) will ihrem Entführer
(Vincent Gallo) helfen ...

Buffalo 66

KINOSTART: 20.01.1998 • Tragikomödie • USA (1998) • 110 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Buffalo 66
Produktionsdatum
1998
Produktionsland
USA
Budget
1.500.000 USD
Einspielergebnis
2.375.097 USD
Laufzeit
110 Minuten
Kamera
Schnitt

Fünf Jahre lang saß Billy Brown unschuldig im Knast. Um vor seinen Eltern nicht als Versager dazustehen, entführt der junge Hitzkopf die Tänzerin Layla und stellt sie zu Hause als seine Braut vor. Was er nicht ahnt: Seine Eltern interessieren sich keine Bohne für ihn sondern kümmern sich nur um die zukünftige Schwiegertochter ...

Mit der lakonischen Tragikomödie "Buffalo '66" legte der Musiker und Schauspieler Vincent Gallo ("L.A. Without A Map", "Arizona Dream") sein gefeiertes Regiedebüt vor, das mit zahlreichen Festivalpreisen ausgezeichnet wurde. Von dem hochkarätig besetzten Schauspielerensemble prächtig gespielt, überzeugt Gallo nicht nur in der Hauptrolle, sondern lieferte auch die Drehbuchvorlage für diesen typischen Independent-Film.

Foto: RBB/BR/Nil Film

Darsteller
Ist doch nur 'ne Beerdigung! James Caan und Anjelica Huston  
Anjelica Huston
Lesermeinung
Ben Gazzara
Lesermeinung
Zierliche Frau mit großen Augen: Christina Ricci.
Christina Ricci
Lesermeinung
Seit er zehn Jahre alt ist, steht Kevin Pollak als Komiker und Alleinunterhalter auf der Bühne.
Kevin Pollak
Lesermeinung
Mickey Rourke, der James Dean für Anspruchslose.
Mickey Rourke
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS