Nach dem plötzlichen Tod seiner Mutter hält der 18-jährige Danny es nicht mehr bei seinem autoritären Vater aus. Der fühlt sich als Polizist einer irischen Kleinstadt unterfordert und läßt das an seinem Sohn aus. Danny soll zu einer Tante nach New York gehen, doch den Jungen zieht es zum wilden Prunty. An dessen Seite lernt er mehr über das Leben, als seinem Vater und dem Pfarrer lieb ist. Als Danny dann auch noch die hübsche Annagh aus einer wohlhabenden Familie aus Nordirland schwängert, gerät er auch noch zwischen die Fronten des Nordirland-Konflikts...

"Bullitt"-Regisseur Peter Yates inszenierte eine melancholische Geschichte über das schwierige Erwachsenwerden eines jungen Iren zwischen erster Liebe, Generationenstreit und Polit-Gerangel. Mit subtilen Beobachtungen zeigt er, wie sich zwischen Vater und Sohn langsam Zuneigung und Verständnis entwickeln. Tragik und Humor halten sich dabei die Waage. Der Film wurde früher unter dem Titel "Stürmische Begegnungen" gezeigt.