Ich werde nichts sagen! Senta Berger als 
Ehebrecherin
Ich werde nichts sagen! Senta Berger als 
Ehebrecherin

Der scharlachrote Buchstabe

KINOSTART: 01.01.1970 • Literaturverfilmung • Deutschland, Spanien (1972)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
1972
Produktionsland
Deutschland, Spanien
Regie
Kamera
Schnitt

Salem, eine Puritaner-Kolonie im amerikanischen Neuengland gegen Ende des 17. Jahrhunderts. Auf dem Pranger des Dorfes steht die junge, schöne Hester Prynne. Sie trägt einen scharlachroten Buchstaben am Kleid als Mal, das ihre Schande bezeichnet: ein gesticktes "A" für "Adultery" - Ehebruch. Einmal im Jahr muss Hester öffentlich Buße tun, denn seit sieben Jahren weigert sie sich, den Vater ihres unehelichen Kindes zu nennen. Doch dann taucht ihr totgeglaubter Ehemann auf und will sich an dem Vater des Kindes rächen ...

Dies ist eine von vielen Verfilmungen des bekannten Melodrams, das unter anderem auch Arthur Joffe mit Demi Moore in der Hauptrolle in Szene gesetzt hat. Die Fassung von Wim Wenders überzeugt vor allem durch eine stark aufspielende Senta Berger und dem gelungenen Dekor. Da hier weniger die Liebesgeschichte als das gerichtliche Nachspiel im Vordergrund steht, ist dies auch eine der spannendsten Verfilmungen.

Foto: Kinowelt

Darsteller
Rüdiger Vogler in "Die Nonne und der Kommissar".
Rüdiger Vogler
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Weitere Darsteller
News zu

BELIEBTE STARS