Kämpft im Auftrag des Königs:
Musketier Charlie Sheen  

Die drei Musketiere

KINOSTART: 11.11.1993 • Abenteuerkomödie • USA (1993) • 105 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Three Musketeers
Produktionsdatum
1993
Produktionsland
USA
Budget
30.000.000 USD
Einspielergebnis
53.898.845 USD
Laufzeit
105 Minuten

Im Jahre 1626 macht sich der junge, übermutige D'Artagnan aus der französischen Provinz nach Paris auf. Dort will er sich den legendären Musketieren, der Leibgarde des Königs Ludwig XIII. anschließen. Doch der junge Streiter muss feststellen, dass die Leibgarde aufgelöst wurde und der hinterlistige Kardinal Richelieu die Fäden der Macht in Händen hält. Gemeinsam mit den drei unverwüstlichen Musketieren Aramis, Porthos und Athos macht sich D'Artagnan auf, dem bösen Kardinal das Handwerk zu legen. Dies könnte durchaus gelingen, wäre da nicht die coole, fiese Lady De Winter.

Die x-te Filmversion des gleichnamigen Romans von Alexandre Dumas d. Ä. entpuppt sich als knallbuntes Kostümabenteuer mit einer Prise altbackenem Witz und mäßig inszenierter Action. Trotzdem macht es Spaß, dem gut aufgelegten Brat-Pack beim munteren Treiben zuzuschauen. Besonders gut: Tim Curry als durchtriebener Richelieu.

Foto: Disney

Darsteller

Das Enfant terrible Hollywoods: Charlie Sheen
Charlie Sheen
Lesermeinung
Stets auf dem Sprung: Gabrielle Anwar
Gabrielle Anwar
Lesermeinung
Julie Delpy
Lesermeinung
Ein Mann für alle Genres: Oliver Platt
Oliver Platt
Lesermeinung
Auch ohne Strapse erfolgreich: Tim Curry.
Tim Curry
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung