Zeigt eine überragende schauspielerische Leistung:
Helen Mirren als Elizabeth I.

Elizabeth I.

KINOSTART: 29.09.2005 • Historienfilm • Großbritannien, USA (2005) • 223 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Elizabeth I
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
Großbritannien, USA
Laufzeit
223 Minuten
Regie
Music

Die Handlung des Films setzt rund 20 Jahre nach Beginn der Regentschaft von Königin Elizabeth I. ein, als sie sich in einer Krise befindet. Die Katholiken wollen sie vom Thron stürzen und sie wird immer mehr gedrängt, eine Ehe einzugehen, damit eine Thronfolgedebatte im Keim erstickt werden kann. Schließlich lässt sich Elizabeth von ihrem Hofstab zu einer Hochzeit mit einem französischen Prinzen, dem Herzog von Anjou, überreden, wohl wissend, dass sie damit ihren engsten Verbündeten und Geliebten, den Earl of Leicester, vor den Kopf stößt. Doch diese Ehe kommt nicht zustande, weil der katholische Herzog vom englischen Volk abgelehnt wird und Elizabeth will ihr Volk nicht gegen sich aufbringen. Aber auch mit anderen Aufgaben ist Elizabeth mehr als gefordert, so hat sie zum einen die kriegerischen Auseinandersetzungen mit Spanien zu bewältigen und die Konflikte, die sie mit der schottischen Königin Maria Stuart hat, welche ihrerseits Anspruch auf den englischen Thron erhebt. Aber auch ihre privaten Probleme machen ihr zu schaffen. Ihr Geliebter, der Earl von Leicester, hat eine andere Frau geschwängert und sie schließlich geheiratet. Er wird zunächst von ihr verstoßen, dann aber wieder an den Hof zurückgeholt ...

Regisseur Tom Hooper drehte mit seiner Hauptdarstellerin Helen Mirren bereits 2003 den hervoragenden Kriminalfilm "Heißer Verdacht - Die letzten Zeugen", bevor er 2005 diesen packenden Zweiteiler fürs Fernsehen inszenierte. Helen Mirren glänzt hier als Elizabeth I. und erhielt als Lohn für ihre brillante Darstellung Emmy und Golden Globe. Im Jahr darauf schlüpfte Helen Mirren übrigens in "Die Queen" in die Rolle der Königin Elizabeth II. Wieder war Publikum und Kritik hingerissen, dafür gab's den Golden Globe und den Oscar.

Foto: BR

Darsteller
Ein Schotte von nebenan: Ewen Bremner
Ewen Bremner
Lesermeinung
Schauspielerin Helen Mirren.
Helen Mirren
Lesermeinung
Cooler Charakterkopf: Jeremy Irons
Jeremy Irons
Lesermeinung
Alter Hase im Showgeschäft: Toby Jones.
Toby Jones
Lesermeinung
Oscar-Preisträger Eddie Redmayne.
Eddie Redmayne
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS