Fast ein Volltreffer

KINOSTART: 01.01.1970 • Liebeskomödie • Deutschland (2008)
Lesermeinung
Produktionsdatum
2008
Produktionsland
Deutschland
Giulia ist eine attraktive, selbstbewusste junge Frau. Sie arbeitet bei ihrem Vater Lorenzo in der familieneigenen Trattoria da Lorenzo in der Hamburger Neustadt. Die Trattoria ist Geschäftsraum, Treffpunkt und Wohnzimmer der weit verzweigten italienischstämmigen Familie, zu der auch Giulias Cousins Gino und Luca gehören. Francesco - "der schöne Francesco", ist nicht mit Lorenzo verwandt, gehört aber trotzdem zur Familie. Irgendwann hatte Giulia eine kurze Affäre mit Francesco - seitdem betrachtet er sich als ihr Verlobter. Neben der Trattoria da Lorenzo hat Giulias Vater noch ein weiteres Standbein - Lorenzo nimmt Aufträge für Diebstähle entgegen, die dann von Giulia, Francesco, Gino und Luca ausgeführt werden. Nichts Großes, nichts Gefährliches - sozusagen ein Nebenerwerb. Giulia bewegt sich seit sie denken kann in der Welt ihres Vaters. Eigentlich für sie zu eng, aber die Liebe zu ihm hält sie dort. Mit Männern hatte Giulia bisher kein glückliches Händchen - man kommt auch gut allein durchs Leben. Als Giulia dem Baumarkt-Verkäufer Timo zum ersten Mal begegnet, funkt es zwischen den beiden. Aber Giulia ist sich ja sicher, dass sie keinen Mann braucht, und Timo ist zu beeindruckt von ihr, um ihr in diesem Moment das Gegenteil zu beweisen. Als kurz vor dem geplanten Einbruch bei dem Geschäftsmann und Kunstsammler van Barg Lorenzo Giulia dazu drängt, Francesco zu heiraten, steht ihr Entschluss fest - sie wird aus der Bande aussteigen und Hamburg verlassen. Um diesen Ausstieg zu finanzieren, nutzt sie die Gunst der Stunde und zweigt beim Einbruch in van Bargs Villa das wertvollste Bild aus dessen Sammlung, einen echten Malinewski, für sich ab. Es läuft nicht wie geplant. Giulia muss fliehen, und in ihrer Not rettet sie sich zu Timo in den Baumarkt. Der merkt zwar schnell, dass an der Geschichte, die Giulia ihm auftischt, etwas faul ist - aber egal: Seine Traumfrau braucht Hilfe und soll sie auch bekommen. Die beiden fliehen aus Hamburg, gefolgt von der italienischen Familie. Vor dem Happy End geht es noch ziemlich hoch her.
Darsteller
Chiara Schoras
Lesermeinung
Josef Heynert
Lesermeinung
Der skrupellose Geschäftsmann liegt ihm: Simon
Licht in der TV-Serie "Laible und Frisch"
Simon Licht
Lesermeinung
News zu

BELIEBTE STARS