Ein Bild aus jungen Jahren: Hildegard Knef
Ein Bild aus jungen Jahren: Hildegard Knef

Für mich soll's rote Rosen regnen

KINOSTART: 01.01.1970 • Dokumentarfilm • Deutschland (1995)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
1995
Produktionsland
Deutschland
Schnitt
"Für mich soll's rote Rosen regnen" ist eine Hommage an Hildegard Knef. Eine schillernde Collage, gleichermaßen Musikfilm und eine Reise durch ihr Leben. Unterschiedliche Künstler wie Pink Baxter, DJ Stevie Steve, Engel wider Willen, das Palast Orchester mit seinem Sänger Max Raabe, Lavinia Jones und die Leningrad Cowboys präsentieren ihre Cover-Version der größten Erfolge der Knef.

Zu den aktuellen Interpretationen kommen umfangreiche Zeitdokumente und Statements weiterer Künstler wie Udo Jürgens, Konstantin Wecker und die Prinzen. Hildegard Knef selbst erzählt in sehr persönlichen Gesprächen über ihr Leben, ihre Gedanken, ihre Männer, ihre Freundschaft zu Marlene Dietrich und Henry Miller und und und ...

News zu

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Verkörperte schon das halbe Lexikon: Anthony Hopkins.
Anthony Hopkins
Lesermeinung
HipHop-Superstar und Schauspieler: LL Cool J
LL Cool J
Lesermeinung
Michael York - der englische Gentleman - in
"Rosamunde Pilcher - Vier Jahreszeiten"
Michael York
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung