Kommt auch bei Frauen an: Steve Carell als Smart

Get Smart

KINOSTART: 17.07.2008 • Actionkomödie • USA (2008) • 110 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Get Smart
Produktionsdatum
2008
Produktionsland
USA
Budget
80.000.000 USD
Einspielergebnis
230.685.453 USD
Laufzeit
110 Minuten
Regie
Music
Schnitt

Maxwell Smart gilt wohl oder übel als neuer Top-Agent von "Control", denn die Identitäten der anderen Agenten flogen auf. So wundert es nicht, dass man Smart einsetzt, um das Verbrechersyndikat "Kaos" mal wieder daran zu hindern die Weltherrschaft zu ergreifen. Allerdings hat sich Maxwell seinen ersten Einsatz anders vorgestellt. Denn statt des Superspions 23 wird ihm die Agentin 99 zur Seite gestellt...

Trotz guter Darsteller (auch in den Nebenrollen wie etwa Terence Stamp als Bösewicht) überzeugt dieser dann doch zu albern geratene, als Bond-Persiflage gedachte Klamauk kaum. Was im TV-Serienformat (hierzulande als "Mini-Max") meist prächtig funktioniert hat, strapaziert als Kinofilm dann doch zu sehr die Nerven des denkenden Zuschauers. Was bleibt: ein paar gute Gags und viele schlechte unterhalb der Gürtellinie.

Foto: Warner

Darsteller
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspielerin Anne Hathaway.
Anne Hathaway
Lesermeinung
Erhielt den Golden Globe für seine Rolle des Bob Harris in "Lost in Translation": Bill Murray.
Bill Murray
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Häufig für den burschikosen Part zuständig: Schauspieler James Caan
James Caan
Lesermeinung
Begann seine Schauspielkarriere im Alter von sechs Jahren: Steve Carell.
Steve Carell
Lesermeinung
Terence Stamp
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS