Erfrischendes Lachen: Sara Forestier in der Rolle der Lydia

L'esquive

KINOSTART: 10.03.2005 • Tragikomödie • Frankreich (2003) • 124 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
L' esquive
Produktionsdatum
2003
Produktionsland
Frankreich
Laufzeit
124 Minuten

Der 15-jährige Abdelkrim, "Krimo" genannt, hat sich in seine Klassenkameradin Lydia verliebt. Die hat allerdings nur die kommende Schul-Theateraufführung im Sinn, denn bald soll die Marivaux-Liebeskomödie "Das Spiel von Liebe und Zufall" aufgeführt werden. Cool wie Krimo sich gibt, will er mit seinen Kumpeln natürlich nicht über seine Gefühle reden und fasst schließlich einen Plan: Er will an Stelle von seinem Freund Rachid, Lydias Bühnenpartner, die Rolle des Harlekin spielen und sprechen. Doch das ist gar nicht so einfach...

Bereits in "Voltaire ist schuld" (2000) tauchte Regisseur Abdel Kechiche in die triste Welt der Pariser Vorstädte ein, so auch in seiner Tragikomödie "L'esquive", die er durchweg mit hervorragend aufgelegten Laiendarstellern besetzte. Einmal mehr ist eine Sozialsiedlung vor den Toren der französischen Hauptstadt Ort des Geschehens, doch anders wie in ähnlich gelagerten Filmen wie "Tee im Harem des Archimedes" übt Kechine hier nicht durchgehend Sozialkritik, sondern zeigt seine Protagonisten auf der Suche nach großen Gefühlen. Das warmherzig und gekonnt inszenierte Werk wurde 2005 mit fünf Césars ausgezeichnet.

Foto: Peripher

Darsteller
Sara Forestier
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Joy – Zuversicht & Freude in bewegten Zeiten
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Monsieur Claude und sein großes Fest
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Owners
Horror • 2020
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS