Komische Beziehung: Guillaume (l.) und Gérard
Depardieu
Komische Beziehung: Guillaume (l.) und Gérard
Depardieu

Liebe deinen Vater

KINOSTART: 01.01.1970 • Roadmovie • Frankreich, Kanada, Großbritannien, Schweiz (2002)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Aime ton père
Produktionsdatum
2002
Produktionsland
Frankreich, Kanada, Großbritannien, Schweiz
Kamera
Schnitt
Der ausgebrannte Schriftsteller Leo Shepherd hat seit Jahren nichts mehr geschrieben und lebt zurückgezogen auf einem südfranzösischen Bauernhof. Als Leo überraschend mit dem Literaturnobelpreis geehrt wird, bricht er mit dem Motorrad nach Stockholm auf, um den Preis entgegen zu nehmen. Doch unterwegs gerät er in einen schweren Verkehrsunfall und wird auf Grund einer Verwechslung für tot gehalten. Leos erwachsener Sohn Paul, der sich von seinem Vater seit der Kindheit im Stich gelassen fühlt, ist ihm gefolgt und ergreift die Chance, seinen Vater zu kidnappen. Statt nach Stockholm geht die Reise nun in die gemeinsame Vergangenheit...

Gérard Depardieu lebt zwar auf einem südfranzösischen Schloss und nicht auf einem Bauernhof, doch Regisseur und Autor Jacob Berger hat in seinem starken Stück Vergangenheitsbewältigung durchaus reale Hintergründe der gestörten Beziehung Gérard Depardieus zu seinem Sohn Guillaume einfließen lassen, was den Dialogen sowie den Darstellungen eine besondere Intensität verleiht. Über die private Dimension hinaus seziert Berger mit beeindruckender psychologischer Tiefenschärfe den auf viele Künstlerbiografien zutreffenden Konflikt eines Autors, der sich in seinem Schreiben verewigen will, durch die bloße Existenz seines Sohns jedoch an die eigene Sterblichkeit erinnert wird. Mit geschickt gestalteten Rückblenden und einer poetischen Bildsprache deutet Berger an, dass der Sohn seinen Platz im Leben nur dann einnehmen kann, wenn er den Vater symbolisch tötet. Vater und Sohn Depardieu spielten übrigens schon vielfach miteinander, so etwa in "Die siebente Saite", "Der Graf von Monte Christo", "Les Misérables - Gefangene des Schicksals" und "Napoleon".

Darsteller
Hiam Abbass studierte zunächst Fotografie und machte dann eine Schauspielausbildung.
Hiam Abbass
Lesermeinung
Sylvie Testud
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Mimt gerne den alten Haudegen: Scott Glenn.
Scott Glenn
Lesermeinung
Wurde als "Punisher" bekannt: Thomas Jane.
Thomas Jane
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Traci Lords schaffte den Absprung vom Pornofilm.
Traci Lords
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung