Bloß nichts sagen: Guy Pearce als Beschützer

Lockout

KINOSTART: 10.05.2012 • Scifi-Action • Frankreich (2012) • 95 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Lockout
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
Frankreich
Budget
20.000.000 USD
Einspielergebnis
32.204.030 USD
Laufzeit
95 Minuten

Die Erde in naher Zukunft: Ausgerechnet als die Tochter des Präsidenten inkognito und in humanitärer Mission das Weltraum-Gefängnis MS One besucht, bringen brutale Gefangene das High-Tech-Gebäude in ihre Gewalt. Der unbeugsame Agent Snow soll undercover die feindliche Übernahme stoppen, wenn er nicht selbst im Knast landen will. Notgedrungen nimmt Snow den Job an und versucht gegen alle Erwartungen, die Präsidententochter zu retten ...

Außer ein paar coolen Sprüchen seitens Hauptdarsteller Guy Pearce und ein paar akzeptablen Bildern bietet dieser Sciencefiction-Reißer aus der Produktionsküche Luc Bessons lediglich die übliche Scifi-Kost, die sich noch dazu jeglicher Logik entledigt hat. Da werden nur Erinnerungen an starke Space-Western wie "Outland - Planet der Verdammten" wach, der allerdings um Klassen besser ist. In der Rolle der Präsidententochter ist übrigens Maggie Grace zu sehen, die durch die Rolle der Shannon Rutherford in "Lost" bekannt wurde.

Foto: Universum

Darsteller
Schauspieler Guy Pearce bei den Filmfestspielen im französischen Cannes.
Guy Pearce
Lesermeinung
Maggie Grace
Lesermeinung
Viel beschäftigter Schwede: Peter Stormare.
Peter Stormare
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS