Ogami (Tomisaburo Wakayama) hat den weißen Weg der
Hölle beschritten, auf dem er nur noch für die
Rache lebt

Lone Wolf & Cub - Blutiger Schnee

KINOSTART: 01.01.1974 • Actionfilm • Japan (1974) • 83 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Kozure ôkami: Jigoku e ikuzo! Daigorô
Produktionsdatum
1974
Produktionsland
Japan
Laufzeit
83 Minuten

Der ehemalige Scharfrichter Ogami setzt seinen blutigen Rachefeldzug fort: Er will den Yagyu-Klan endgültig ausrotten. Doch auch das Oberhaupt des Yagyu-Klans, Retsudo, trachtet nach Ogamis Leben und dem seines Sohnes. Bereits drei seiner Kinder hatte Retsudo im Kampf gegen den "einsamen Wolf" Ogami verloren und nun schickt er ihm auch seine Tochter und seinen unehelichen Sohn entgegen, der eine gefährliche psychologische Kriegsführung anwendet. Eine schwierige Herausforderung für Ogami ...

Nach "Lone Wolf & Cub - Das Schwert der Rache", "Am Totenfluss", "Der Wind des Todes", "Lone Wolf & Cub - Die tätowierte Killerin" und "Lone Wolf & Cub - Der weiße Pfad der Hölle" ist dies der letzte Film der sechsteiligen Schwertkämpfersaga nach den stilbildenden Mangas von Kazuo Koike und Goseki Kojima. Regie führte erstmals Yoshiyuki Kuroda nach dem Drehbuch von Tsutomu Nakamura. Wie bereits in den Vorgängern sind es die Ikonographie des Bluts und das präzise Timing der Schwertkämpfe, die bis heute nicht nur Trash-Fans begeistern, sondern auch Filmemacher wie beispielsweise Quentin Tarantino beeinflussten. Allerdings kann dieser letzte Teil nicht ganz an die Qualität seiner Vorgänger anschließen, denn schwarze Magie, wieder erweckte Zombie-Krieger und Kämpfer mit Maschinenpistolen passen nicht so richtig zum Stil der "Lone Wolf"-Reihe.

Foto: ARD

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Götz George in seiner Erfolgsrolle als TV-Kommissar Schimanski.
Götz George
Lesermeinung
Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung
Erol Sander wurde in Istanbul geboren und lebte zeitweise in Frankreich.
Erol Sander
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Das könnte eine Spur sein! Robert Atzorn (r.) mit Tilo Prückner
Tilo Prückner
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung
Wurde als "Dreizehn" in "Dr. House" bekannt: Olivia Wilde.
Olivia Wilde
Lesermeinung
Als Dr. House weltberühmt: Hugh Laurie
Hugh Laurie
Lesermeinung