Kate (Kristin Scott Thomas) muss ihren Mann (Greg Wise) einmal mehr in den Krieg ziehen lassen.
In "Mrs. Taylor's Singing Club" suchen einsame Soldatenbräute nach dem Sinn ihrer Existenz und finden dabei zahlreiche Dissonanzen.

Mrs. Taylor's Singing Club

KINOSTART: 15.10.2020 • Komödie • GB (2019) • 112 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Military Wives
Produktionsdatum
2019
Produktionsland
GB
Laufzeit
112 Minuten

Filmkritik

Schiefe Töne in der Kaserne
Von Andreas Fischer

Weil ihre Männer ins Kriegsgebiet abkommandiert wurden, sind britische Soldatenbräute zum Nichtstun verdammt. Im Kampf gegen die Langeweile in der Kaserne soll "Mrs. Taylor's Singing Club" helfen.

Die Musik kann alles heilen, sogar die Wunden des Krieges. Das zumindest glauben die Ehefrauen britischer Soldaten in Peter Cattaneos ärgerlich harmloser Brit-Com "Mrs. Taylor's Singing Club". Während die Männer im Einsatz in Afghanistan sind, haben die Frauen in der Kaserne daheim in England nicht viel zu tun. Doch es wäre ja gelacht, wenn sie die Langeweile nicht besiegen. Also gründen sie einen Laienchor, oder besser: sie raufen sich zusammen.

Bei der Balgerei nach Noten ganz vorne dabei ist Kristin Scott Thomas: Sie spielt die stocksteife Offiziersgattin Kate. Ernsthaft und pflichtbewusst, will sie sinnstiftend in das Leben ihrer Leidensgenossinnen eingreifen. Sie sollen in der langen Zeit der Einsamkeit nicht auf dumme Gedanken kommen. Das Kind ist freilich längst in den Brunnen gefallen: Die Frauen trinken, fluchen und hängen einfach nur ab – wenn sie sich nicht als alleinerziehende Mütter um den Nachwuchs kümmern. Vor allem mit Lisa (Sharon Horgan), Frau eines Unteroffiziers, gerät Kate des Öfteren aneinander.

Das Einzige, worauf sich die Streithennen einigen können, ist die Musik. Stricken kommt als Freizeitbeschäftigung nicht infrage. Die Sache mit dem Singen schon eher, auch wenn Kate seriöse Musik bevorzugt und Lisa eher auf ultraseichte Popsongs steht. Der Militärführung ist das egal: Die alten Herren freuen sich, dass die Damen zu sehr mit sich selbst beschäftigt sind, als dass sie Scherereien machen könnten. Dabei liegt vieles im Argen, vor allem fehlt das Verständnis für die Leiden und wahren Bedürfnisse der Frauen, deren Männer in den Krieg geschickt werden.

Im Original heißt der Film schlicht "Military Wives". Das sagt schon alles: Es ist ziemlich ärgerlich, wie sich die Frauen in ihre Rolle fügen und als Anhängsel genügen. Was stört, wird einfach weggelächelt. Als Belohnung gibt's eine Einladung in die Royal Albert Hall.

Regisseur Cattaneo hat seinen größten Kinoerfolg einst mit "Ganz oder gar nicht" gefeiert, jener schrulligen Komödie über eine Handvoll Arbeitsloser, die sich gemeinsam einer waghalsigen Idee verschreiben und sich als dilettantische Stripper gegen alles Ungemach neues Selbstwertgefühl organisieren. Sein Erfolgsrezept – "Ganz oder gar nicht" war für vier Oscars nominiert – hat er für den Gesangsverein der Soldatenbräute nicht geändert: Auch sie sind eine Gemeinschaft von Alleingelassenen, die in widrigen Umständen um Anerkennung kämpfen. Nur leider mit schiefen Tönen.

Streit, Rückschläge, die Bewältigung von Traumata und eine Moorwanderung, die ungeahnte Talente zeitigt: Richtig zusammenpassen wollen Tempo, Tonlage und Thema jedenfalls nicht. Einerseits sollen kauzige Frauentypen dem Film zur Heiterkeit gereichen, andererseits schwebt über allen die Ungewissheit über das Schicksal ihrer Männer. Ein Konflikt, den Catteneo, wie alle anderen auch, in erwartbar unerwarteter Harmonie auflöst.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Darsteller
Weitere Darsteller

Neu im kino

"Dune" ist bereits die zweite Verfilmung des legendären Science-Fiction-Romans.
Dune
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
Mit Shang-Chi steht erstmals ein asiatischer Superheld im Zentrum eines Marvel-Abenteuers.
Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings
Action • 2021
prisma-Redaktion
In vier Episoden erzählt "Doch das Böse gibt es nicht" von der Todesstrafe im Iran.
Doch das Böse gibt es nicht
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Drama trifft Thriller trifft Groteske: "Promising Young Woman" mischt verschiedene Genres zu einem grandiosen Film.
Promising Young Woman
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
Für die Fußball-Dokumentation "Nachspiel" begleiteten die Filmemacher Christoph Hübner und Gabriele Voss ihre Protagonisten mehr als 20 Jahre lang.
Nachspiel
Dokumentarfilm • 2019
prisma-Redaktion
"Kaiserschmarrndrama" ist die siebte Verfilmung eines Rita-Falk-Krimis rund um den Niederkaltenkirchener Ermittler Eberhofer.
Kaiserschmarrndrama
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Vom flanierenden Werbetexter zum Verliebten und in den Abgrund: Tom Schilling spielt Erich Kästners Romanfigur Fabian aus dem Jahre 1931. Der ungewöhnliche Historienfilm lief im Wettbewerb der Berlinale und wurde von der Kritik gefeiert.
Fabian oder der Gang vor die Hunde
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Auf ein Neues! Die Antiheldentruppe Suicide Squad bekommt nach dem verunglückten ersten Leinwandauftritt von 2016 eine Frischzellenkur verpasst.
The Suicide Squad
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Jungle Cruise" ist ein Film für viele Geschmäcker: Neben Action und Spannung bietet der Streifen von Jaume Collet-Serra auch jede Menge Witz und eine wohldosierte Portion Romantik.
Jungle Cruise
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Irgendwo steht immer ein Auto rum, das gefahren werden will: "Fast & Furious 9" macht einen Trip rund um die Welt und wagt sich sogar ins All.
Fast & Furious 9
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Minari - Wo wir Wurzeln schlagen" wurde für sechs Oscars nominiert und gewann den Preis für die beste Nebendarstellerin.
Minari
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Wie ein ehrgeiziger Unternehmer auf der Suche nach größeren beruflichen Erfolgen den Zusammenhalt seiner Familie riskiert, beleuchtet Sean Durkins Drama "The Nest - Alles zu haben ist nie genug".
The Nest - Alles zu haben ist nie genug
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Erst im Kino, einen Tag später schon bei Disney+: "Black Widow" ist zurück.
Black Widow
Action • 2020
prisma-Redaktion
"Nomadland" gewann im Frühjahr drei Oscars - als bester Film, für die beste Regie sowie für die beste Hauptdarstellerin.
Nomadland
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Godzilla und King Kong haben sich im vierten Teil der MonsterVerse-Reihe keine Nettigkeiten zu sagen.
Godzilla vs. Kong
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Stowaway - Blinder Passagier" erzählt von einer möglicherweise bahnbrechenden Marsmission, auf der es kurz nach dem Start zu einem dramatischen Zwischenfall kommt.
Stowaway - Blinder Passagier
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
"Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!" setzt die Reihe, die vor 20 Jahren ihren Anfang nahm, fort.
Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Trotz hochkarätiger Besetzung erreicht "A Quiet Place 2" nie die Intensität des viel gelobten Vorgängers von 2018.
A Quiet Place 2
Thriller • 2019
prisma-Redaktion
"Wonder Woman 1984" war zunächst nur bei Sky zu sehen und kommt nun auch in die Kinos.
Wonder Woman 1984
Action • 2020
prisma-Redaktion
In "Mortal Kombat" geht es äußerst brutal zur Sache.
Mortal Kombat
Action • 2021
prisma-Redaktion
In der Neuverfilmung von "Hexen hexen" verbreitet Anne Hathaway als Oberhexe Angst und Schrecken.
Hexen hexen
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
"Und morgen die ganze Welt" erzählt von einer jungen Studentin, die sich der Antifa anschließt.
Und morgen die ganze Welt
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Nina Hoss kümmert sich als "Schwesterlein" um ihren todkranken Filmbruder Lars Eidinger - kann aber weder den Krebs noch die Klischees besiegen.
Schwesterlein
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Der Held der Kinderzimmer erobert die große Leinwand: "Yakari - Der Kinofilm".
Yakari - Der Kinofilm
Animationsfilm • 2020
prisma-Redaktion
Was einst im Wald rund um das Provinznest Stainbach geschah, raubt einer Mutter und ihrer Tochter noch Jahrzehnte später den Schlaf.
Schlaf
Drama • 2020
prisma-Redaktion
"Blumhouse's Der Hexenclub" ist die Fortsetzung von "Der Hexenclub" aus dem Jahr 1996.
Blumhouse's Der Hexenclub
Horror • 2020
"Greenland" ist ein spannender Katastrophenfilm, in dem nicht nur ein Komet, sondern auch die Menschen zur Gefahr werden.
Greenland
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
"Kajillionaire" ist der dritte Spielfilm der US-Künstlerin Miranda July.
Kajillionaire
Drama • 2020
Moritz Bleibtreus Regiedebüt "Cortex" kommt ambitioniert daher. Der bewusst verwirrende, anspruchsvolle Psychothriller lässt die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit und das Leben zweier Männer verschmelzen.
Cortex
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
"Ema" ist ein bildgewaltiger Film mit Tiefgang.
Ema
Drama • 2019
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS