Seltsam, die Erwachsenenwelt! Rodrigo Noya als
Valentin
Seltsam, die Erwachsenenwelt! Rodrigo Noya als
Valentin

Mutter gesucht

KINOSTART: 01.01.1970 • Familiendrama • Argentinien (2001)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Valentin
Produktionsdatum
2001
Produktionsland
Argentinien
Argentinien 1969: Der kleine Valentin wächst bei seiner Großmutter auf, die ihn vor seinem Vater schützen will. Die Mutter hat vor Jahren die Familie verlassen und auf Valentins Fragen reagiert die Großmutter aggressiv und abweisend. Während Valentin davon träumt Astronaut zu werden und seine Mutter wiederzufinden, stellt ihm sein Vater eines Tages - nach unzähligen anderen Freundinnen - die attraktive Leticia vor. Der Junge freundet sich mit Leticia an und hofft, in ihr eine neue Mutter gefunden zu haben. Doch auch sie ist wenig später wieder verschwunden. Überzeugt davon, dass nur er selbst die Probleme in seiner Familie lösen kann, macht sich Valentin schließlich auf die Suche nach Leticia...

Alejandro Agresti ("Die Liebe ist eine dicke Frau", "Das letzte Kino der Welt") inszenierte eine lebenspralle und berührende Geschichte, die teilweise auf seinen eigenen Kindheitserlebnissen in Buenos Aires Ende der Sechzigerjahre beruht. Ohne falsche Sentimentalität erkundet die Story durch die Augen des Jungen die aufregende Erwachsenenwelt. Agresti arbeitet seit 1978 als Sound Designer, Komponist, Produzent, Schauspieler (hier ist er in der Rolle des Vaters zu sehen), Kameramann, Autor und Regisseur im Filmgeschäft. Seine Arbeiten wurden auf zahlreichen internationalen Festivals ausgezeichnet. Seit seinem Film "Ein Toter kehrt zurück" von 1989, der von den Niederländer Kees Kasander und Denis Wigman mitproduziert wurde, arbeitet Agresti verstärkt auch in den Niederlanden.

Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS