Felix Wuntsch hat seinerzeit bei einem Geld- raub mit einem Komplicen rund 1,2 Millionen Mark erbeutet. Jetzt sitzt er schon seit acht Jahren im Gefängnis und beteuert nach wie vor, er wisse nicht, wo das Geld damals versteckt worden sei. Einem Mithäftling sagt er jedoch vor dessen Entlassung die Wahrheit. Als dieser das Versteck aufsucht, erlebt er eine unangenehme Überraschung : Dort, wo das Geld vergraben ist, steht jetzt ein Wochenendhaus. Auch der Besitzer dieses Hauses und sein Sohn suchen bald nach dem Geld ...