Eine junge Frau wird erschlagen in den Rheinauen aufgefunden. Karina Cervinski wurde weder vergewaltigt noch beraubt, und es ist davon auszugehen, dass sie ihren Mörder gekannt hat. Lena Odenthal und Mario Kopper beginnen in Karinas Umfeld zu ermitteln. Ihr Ehemann Horst, Besitzer einer kleinen Metallgießerei in einem Ludwigshafener Vorort, ist tief getroffen, als er die Todesnachricht erhält. Doch innerhalb kürzester Zeit finden Lena und Kopper mehr über Karina heraus, als ihr Mann je gewusst zu haben scheint. Ein Therapeut, ein Liebhaber, sogar eine Schwangerschaft - für Cervinski angeblich alles völlig neu ...

"Bloch"-Spezialist Christoph Stark ("Bloch - Tausendschönchen", "Bloch - Die Wut", "Bloch - Schattenkind"), der mit Ulrike Folkerts auch die Episoden "Abgezockt" (2004) und "Roter Tod" (2007) in Szene setzte, inszenierte nach dem Buch von Jochen Bitzer ("Der Vater meiner Schwester", "Das sündige Mädchen") diesen etwas verworren anmutenden Fall. Lena Odenthal muss sich hier übrigens eines Verehrers erwehren, denn ihr Laufpartner sieht in ihr die Frau seines Lebens!

Foto: SWR/Krause-Burberg