Immer mit der Ruhe! Udo Wachtveitl mit Lena Stolze
und Sophie von Kessel (r.)
Immer mit der Ruhe! Udo Wachtveitl mit Lena Stolze
und Sophie von Kessel (r.)

Tatort

KINOSTART: 01.01.1970 • Krimi • Deutschland (2006)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
2006
Produktionsland
Deutschland

Unbemerkt von der Öffentlichkeit wird in einer Etagenwohnung ein Mensch gefangen gehalten und nach jahrelangem Martyrium endlich aufgefunden. So steht es in der Presse. Die Münchner Kriminalhauptkommissare Franz Leitmayr, Ivo Batic und Oberkommissar Carlo Menzinger machen nach dem Mord an dem 67-jährigen Adalbert Kirchner eine grausame Entdeckung: Ans Bett gefesselt, vegetierte der schwer behinderte 31-jährige Hans - abgeschottet von der Außenwelt - in der elterlichen Wohnung vor sich hin. Hans ist nicht gemeldet, er ging nie zur Schule. Ist er der Täter oder ein wichtiger Zeuge?

Schon mit seinen Regiearbeiten "Delfinsommer", "Drechslers zweite Chance" und "Die Hochzeit meines Vaters" hat Jobst Oetzmann bewiesen, dass er ein Spezialist für sensibel erzählte Geschichten ist. Dies zeigt sich auch mit dieser vorliegenden "Tatort"-Episode, die er mit viel Witz, Spannung, aber auch einer gehörigen Portion Sozialkritik inszenierte. Er nahm sich hier eines Themas an, das in der Öffentlichkeit immer wieder für entsetzte Aufmerksamkeit sorgt: das unmenschliche Gefangenhalten von Menschen, meist von den eigenen Familienmitgliedern gefördert oder gebilligt. Eine brillante schauspielerische Leistung gibt Arndt Schwering-Sohnrey ("Aus der Tiefe des Raumes") in der Rolle des behinderten Max. Mit Regisseur Oetzmann arbeitete er bereits in dem Drama "Die Einsamkeit der Krokodile" (2000) zusammen.

Foto: BR/Bavaria Film/Rieger

Darsteller
Lena Stolze
Lesermeinung
Comedian und Schauspieler: Max Herbrechter.
Max Herbrechter
Lesermeinung
Michael Fitz
Lesermeinung
Miroslav Nemec als "Tatort"-Kommissar
Miroslav Nemec
Lesermeinung
Udo Wachtveitl
Lesermeinung
News zu

BELIEBTE STARS

Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Wurde erst durch "Sex and the City" einem breiten Publikum bekannt: Cynthia Nixon.
Cynthia Nixon
Lesermeinung
Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Der Grandseigneur der deutschen Film- und Fernsehwelt: Mario Adorf
Mario Adorf
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung
Michael Nyqvist war nicht nur in Schweden ein beliebter Darsteller.
Michael Nyqvist
Lesermeinung
War als Ray Charles brillant: Jamie Foxx.
Jamie Foxx
Lesermeinung