Miroslav Nemec

Miroslav Nemec als "Tatort"-Kommissar Vergrößern
Miroslav Nemec als "Tatort"-Kommissar
Fotoquelle: ARD
Miroslav Nemec
Geboren: 26.06.1954 in Zagreb, ehemals Jugoslawien, heute Kroatien
Sternzeichen: Krebs

Der Kroate spricht waschechtes Bayerisch. Er spielt Klavier, Gitarre und Schlagzeug, er singt in wohlklingendem Bariton Chansons oder Musicals, und als Tänzer wirbelt er in Rock- oder Jazzdance-Formationen übers Parkett. Erlernter Beruf: Musiklehrer - staatlich geprüft. Sein Beruf im Fernsehen: "Tatort"-Kommissar Ivo Batic, der Kollege von Udo Wachtveitl.

Die Rede ist von Miroslav Nemec. Im Alter von zwölf Jahren kam er zu Verwandten nach Freilassing (Berchtesgadener Land). Bereits mit 15 Jahren gründete er als Keyboarder und Leadsänger die Rockband "Asphyxia" (griechisch: "Erstickungstod"). "Mir hat lediglich die Buchstabenkombination gut gefallen", kommentiert Nemec den ausgefallenen Namen der Band, die im Dezember 2000 dabei waren, als Nemec zusammen mit Wachtveitl, Michael Fitz und vielen Gästen ihr drittes gemeinsames Benefizkonzert für "Hand in Hand" in der Münchner Georg Elser-Halle gaben.

Zurück zu den Anfängen: Während seines Musikstudiums am Mozarteum in Salzburg (Schwerpunkt: klassisches Klavier) nahm Miroslav Nemec 1973 die deutsche Staatsbürgerschaft an. Danach ging er an die Schauspielakademie Zürich und arbeitete anschließend am Theater in Köln und Essen. Von 1981 bis 1986 war Miroslav Nemec Ensemble-Mitglied am Münchner Residenztheater und arbeitete bereits fürs Fernsehen. U. a. spielte er in Bernd Fischerauers BR-Serie "Die Wiesingers" (1984) den Schwiegersohn der Münchner Brauerfamilie, Wolfgang Oberlein. In der Serie "Liebling Kreuzberg" (Regie: Werner Masten) war er als Staatsanwalt der Gegenspieler von Manfred Krug. In der Serie "Ohne Schein läuft nichts" spielte er 1994 die Hauptrolle des Fahrlehrers Kampmann.

In Krimireihen wie "Derrick" und "Der Fahnder" war Nemec der Bösewicht, bevor er auf die "gute Seite" wechselte und 1991 beim "Tatort" als Kriminalhauptkommissar Ivo Batic einstieg. Nemec war in den letzten Jahren jedoch auch in anderen Rollen zu sehen, z. B. als herzloser Personalchef in der Komödie "Herz über Kopf" (mit Maria Furtwängler und Rita Russek) und als "Ulf Haller" in der Serie "Katrin ist die Beste", mit Michaela Merten, Hans Korte, Mona Seefried und Ruth Maria Kubitschek.

Foto: BR/Barbara Bauriedl 1998 spielte Nemec in dem Film "Gefangene der Liebe" die Hauptrolle des Sträflings und Leiharbeiters, der sich in die Frau eines Karrierepolitikers (Lena Stolze) verliebt. Drehort des Films - nach einem Roman von Beatrice Ferolli (Regie: Hans-Jürgen Tögel) - war u. a. die Strafvollzugsanstalt Bernau im oberbayerischen Chiemgau. Als Liebhaber von Ursula Karven sah man ihn in dem Rosemarie-Pilcher-Drama "Im Tal der Blumen" (Buchtitel: "Das Blaue Zimmer"). 1999 war Nemec u. a. in dem Thriller "Lieber böser Weihnachtsmann" (mit Jennifer Nitsch und Rufus Beck) und in dem Melodram "Kein Weg zurück" (mit Karoline Eichhorn und Barbara Auer) zu sehen. Außerdem spielte Miro Nemec auf Mallorca in dem Pilotfilm der Krimireihe "Denninger" (mit Maja Maranow und Gerd Wameling) einen Bösewicht. Ebenfalls 2000 war er der Ehemann von Jutta Speidel in "Einladung zum Mord" (Regie: Rainer Matsutani). Als italienischer Professore neben Otfried Fischer in dem TV-Krimi "Der Bestseller - Mord auf italienisch" (2002).

Zu Nemecs musikalischen Ambitionen: Seit Jahren rockt der ausgebildete Fachlehrer für Musik Miro Nemec immer wieder mit der "Miro-Nemec-Band" für den Förderverein "Hand in Hand". Diesen hat Nemec 1994 zusammen mit einer Reihe von Kollegen aus der Theater-, Film-, TV- und Musikszene unter der Schirmherrschaft der Regisseurin Doris Dörrie für Kriegswaisenkinder aller in Ex-Jugoslawien vertretenen Volksgruppen ins Leben gerufen. In dem Hundert-Seelendorf Oprtalj in Istrien entstanden seitdem vier gemütlich eingerichtete Häuser, in denen 36 Waisenkinder in familiärer Geborgenheit aufwachsen und die Grauen der Vergangenheit vergessen sollen. Dieses Projekt unterstützte in der Adventszeit 1997 die Benefizaktion "Sternstunden - Wir helfen Kindern" mit 575000 Mark. Außerdem gaben die drei "Tatort"-Kriminaler Miroslav Nemec, Udo Wachtveitl und Michael Fitz Benefizkonzerte für "Hand in Hand".

Von einer ganz anderen Seite zeigt sich Miroslav Nemec dem Publikum bisweilen bei seinen heiter-besinnlichen Lesungen "Nemec' Platz - bitte! Mehr Literatur als Musik". Mit viel Gefühl für Morbidität und Poesie bringt er Ausschnitte aus Werken von Ernst Jandl und aus dem Gedichtband "Med ana schwoazzn Dintn" ("Mit einer schwarzen Tinte") des verstorbenen H. C. Artmann. Artmanns Gedichte hat Nemec vertont und knüpft damit an seine Zeit als Musikstudent am Salzburger Mozarteum an, wo die Tochter von Carl Orff, Godela Orff, lehrte und Nemec den "Zugang zur Sprache als Transportmittel von Gefühlen und Begebenheiten" fand. Die Einnahmen seiner Lesungen stellte Miroslav Nemec ebenfalls immer "Hand in Hand" zur Verfügung.

Die "Tatort"-Episoden mit Nemec als Münchner Kommissar: "Gebrochene Blüten", "Der Pott" (beide 1988), "Alles Palermo" (1989), "Wer zweimal stirbt", "Tatort - Die chinesische Methode", "Animals" (alle 1991), "Kainsmale" (1992), "Himmel und Erde", "Ein Sommernachtstraum" (beide 1993), "Tatort - ... und die Musi spielt dazu", "Klassen-Kampf" (beide 1994), "Im Herzen Eiszeit", "Frau Bu lacht", "Blutiger Asphalt" (alle 1995), "Tatort - Schattenwelt", "Perfect Mind - Im Labyrinth", "Aida" (alle 1996), "Liebe, Sex, Tod", "Der Teufel", "Bluthunde" (alle 1997), "Starkbier", "Tatort - Schwarzer Advent", "In der Falle", "Gefallene Engel" (alle 1998), "Tatort - Viktualienmarkt", "Tatort - Norbert", "Tatort - Das Glockenbachgeheimnis" (alle 1999), "Kleine Diebe", "Tatort - Ein mörderisches Märchen", "Einmal täglich" (alle 2000), "Und dahinter liegt New York", "Im freien Fall" (beide 2001), "Tatort - Der Fremdwohner", "Totentanz", "Wolf im Schafspelz" (alle 2002), "Der Prügelknabe", "Tatort - Im Visier", "Wenn Frauen Austern essen" (alle 2003), "Nicht jugendfrei", "Sechs zum Essen", "Vorstadtballade" (alle 2004), "Tatort - Nur ein Spiel", "Tatort - Schneetreiben", "Tod auf der Walz" (alle 2005), "Tatort - Außer Gefecht", "Tatort - Das verlorene Kind" (beide 2006), "Der Traum von der Au", "Tatort - Der Finger", "Tatort - A g'mahde Wies'n", "Tatort - Kleine Herzen" (alle 2007), "Tatort - Der oide Depp", "Tatort - Liebeswirren", "Tatort - Häschen in der Grube" (alle 2008), "Tatort - Gesang der toten Dinge", "Tatort - Um jeden Preis", "Tatort - Wir sind die Guten" (alle 2009), "Tatort - Unsterblich schön", "Tatort - Nie wieder frei sein" (beide 2010), "Tatort - Ein ganz normaler Fall" (2011), "Tatort - Der traurige König", "Tatort - Der tiefe Schlaf", "Tatort - Macht und Ohnmacht" (alle 2012), "Tatort - Allmächtig" (2013).

Weitere Filme mit Miroslav Nemec: "Tatort - Gebrochene Blüten", "Tatort - Der Pott" (beide 1988), "Verliebt auf Bermuda" (2002), "Das unbezähmbare Herz", "Ehespiele", "Ich leih dir meinen Mann", "Lottoschein ins Glück" (2003), "Kommissarin Lucas - Vertrauen bis zuletzt" (2004), "Kommissarin Lukas - Loslassen" (2004), "Brücke zum Herzen" (2005), "Das Traumhotel Seychellen", "Wenn du mich brauchst" (beide 2006), "Liebe ist nur ein Wort" (2010).


Alle Filme mit Miroslav Nemec
TV-Programm
ARD
extra 3
Unterhaltung | 03:35 - 04:20 Uhr
ZDF
SOKO Stuttgart
Serie | 03:45 - 04:30 Uhr
RTL
Betrugsfälle
Serie | 03:55 - 04:25 Uhr
VOX
S.W.A.T. - Die Spezialeinheit
Spielfilm | 03:25 - 05:20 Uhr
ProSieben
Eine schrecklich nette Familie
Serie | 04:10 - 04:30 Uhr
SAT.1
Instinct
Serie | 03:40 - 04:30 Uhr
KabelEins
Achtung Kontrolle! Wir kümmern uns drum
Report | 03:50 - 04:50 Uhr
RTL II
Reeperbahn Privat
Report | 04:10 - 05:55 Uhr
RTLplus
Das Strafgericht
Report | 03:30 - 04:15 Uhr
arte
28 Minuten
Kultur | 03:45 - 04:30 Uhr
WDR
Lokalzeit Ruhr
Report | 03:55 - 04:25 Uhr
3sat
Drau - Ein Fluss zwischen Krieg und Frieden
Natur+Reisen | 03:35 - 04:20 Uhr
NDR
Schleswig-Holstein Magazin
Report | 03:45 - 04:15 Uhr
MDR
Autobahn von oben nonstop
Report | 03:35 - 04:25 Uhr
HR
Hauptsache Kultur
Kultur | 04:10 - 04:40 Uhr
SWR
Marktcheck
Report | 03:30 - 04:15 Uhr
BR
Abendschau - Der Süden
Report | 03:55 - 04:25 Uhr
Sport1
Baseball Live - MLB Playoffs
Sport | 03:00 - 06:00 Uhr
Eurosport
Motorrad
Sport | 03:45 - 04:45 Uhr
DMAX
Im Angesicht des Feuers
Report | 03:35 - 04:25 Uhr
ARD
TV-TippsLiebe auf Persisch
TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF
TV-TippsEin Fall für zwei
Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
VOX
Chicago Fire
Serie | 20:15 - 21:10 Uhr
ProSieben
Star Wars: Angriff der Klonkrieger
Spielfilm | 20:15 - 23:05 Uhr
SAT.1
Game of Games
Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
KabelEins
Navy CIS: L.A.
Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
RTL II
72 Stunden - The Next Three Days
Spielfilm | 20:15 - 22:55 Uhr
RTLplus
Ritas Welt
Serie | 20:15 - 20:35 Uhr
arte
TV-TippsNylons und Zigaretten
TV-Film | 20:15 - 21:55 Uhr
WDR
Alles auf Anfang - die 90er
Report | 20:15 - 21:00 Uhr
3sat
Die Lebensmittel-Mafia
Report | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR
die nordstory
Natur+Reisen | 20:15 - 21:15 Uhr
HR
Spaniens spannende Mitte
Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR
Expedition in die Heimat
Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
BR
Die Bergpolizei - Ganz nah am Himmel
Serie | 20:15 - 21:10 Uhr
Sport1
Bundesliga Aktuell
Sport | 22:00 - 22:30 Uhr
Eurosport
bwin Sammer Time
Sport | 20:15 - 20:45 Uhr
DMAX
Mythbusters - Die Wissensjäger
Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD
TV-TippsLiebe auf Persisch
TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
ARD
TV-TippsMichael Mittermeier feiert Dieter Hildebrandt
Unterhaltung | 23:30 - 00:15 Uhr
ZDF
TV-TippsEin Fall für zwei
Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
arte
TV-TippsNylons und Zigaretten
TV-Film | 20:15 - 21:55 Uhr
3sat
TV-TippsWarlock
Spielfilm | 22:25 - 00:10 Uhr
KiKa
TV-TippsEin Schweinchen namens Babe
Spielfilm | 19:30 - 21:00 Uhr