Die Hauptkommissare Franz Leitmayr und Ivo Batic (Udo Wachtveitl, Miroslav Nemec, Foto, v.l., mit Johanna Gastdorf) wundern sich, als sich herausstellt, dass der angebliche Einbrecher, der in einer Glaserei getötet wurde, der Sohn des vermeintlichen Täters Max Lasinger ist. Der allerdings leidet an Demenz ...

Helmut Christian Görlitz inszenierte nach dem Drehbuch von Pim Richter ("Tatort - Kunstfehler", "Tatort - Verhängnisvolle Begierde") und Daniela Mohr ("Tatort - Tot bist du!") diesen Kriminalfall, der auch auf soziale Missstände in Deutschland aufmerksam macht und die Schwierigkeiten der Polizei bei derartigen Fällen zeigt. In der Rolle des dementen Max Lasinger zeigt Günther-Maria Halmer eine hervorragende schauspielerische Leistung. TV-Routinier Görlitz, der mit "Gestern war kein Tag" seinen ersten "Tatort" vorlegt, und Halmer sind alte Bekannte, denn 2000 drehten die beiden bereits die zwei "Anwalt Abel"-Krimis "Anwalt Abel - Salut Abel!" und "Anwalt Abel - Zuckerbrot und Peitsche" miteinander, 2002 folgte das Krimidrama "Mörderherz".

Foto: BR/Barbara Bauriedl