Anne Kempf ist mit 18 bereits Mutter des vierjährigen Sohnes Tim. Mit ihm lebt sie allein, weil Marc Sommer, der junge Vater, nur an die eigene Zukunft denkt: an einen erstklassigen Schulabschluss, an Fußball und an sein erhofftes Studium in Amerika. Nur Katrin, Marcs ältere Schwester, kennt die Probleme und mischt sich aus Sorge um den kleinen Tim immer wieder in Annes Angelegenheiten ein. Nach einer heftigen Auseinandersetzung mit Anne ist Katrin tot ...

Dies ist bereits der vierte Fall, den der 1966 in Athen geborene Regisseur Fillipos Tsitos ("My Sweet Home") mit dem Münchner Ermittlerduo Wachtveitl/Nemec in Szene setzte. Allerdings tritt hier der Kriminalfall zugunsten eines eher lahmen Sozialdramas in den Hintergrund. Gur aufgelegt ist allerdings die junge Münchnerin Janina Stopper in der Rolle der Anne Kempf, die schon mehrfach gezeigt hat, dass sie die Ängste und Nöte junger Frauen glaubhaft darstellen kann. Alles allem hat man aber schon deutlich spannendere "Tatort"-Episoden aus München gesehen!

Foto: BR