Großkampftag für Ritter und Stark: Zunächst müssen sich die beiden Ermittler mit dem jungen Vogt auseinandersetzten, der sie im Präsidium aufsucht und behauptet, Wenig später werden die Kommissare zur Leiche eines Mannes gerufen. Ein bekannter Anwalt wurde ermordet. Auch Vogt, den Ritter kurzerhand hinausgeworfen hatte, streunt um den Tatort im Mauerpark herum. Schon nach kurzer Zeit entdecken Ritter und Stark ermitteln in der Vergangenheit des Strafverteidigers Herzog und stoßen auf Drohbriefe ...

Dieser spannende Fall, in dem sich das Berliner Duo mit einem lange zurückliegenden Fall beschäftigen muss, ist das "Tatort"-Debüt von Heiko Schier ("Jetzt sind wir dran!"), der nach eigenem Drehbuch inszenierte. "Mauerfall" ist der 25. gemeinsame Krimi des Berliner Duos Raacke/Aljinovic, das seinen ersten Fall 2001 mit "Berliner Bärchen" löste. Zuvor hatte Stefan Jürgens den Kollegen von Raacke (der hat schon 24 Fälle auf dem Buckel) gespielt, schied aber nach neun Folgen 2000 aus.

Foto: RBB/Julia von Vietinghoff