Rauchen ist gesund, ehrlich! Aaron Eckhart in Aktion

Thank You for Smoking

KINOSTART: 31.08.2006 • Komödie • USA (2005) • 92 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Thank You for Smoking
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
USA
Budget
6.500.000 USD
Einspielergebnis
24.793.509 USD
Laufzeit
92 Minuten

Als gewiefter Rhetoriker ist der aalglatte, aber dennoch sympathisch wirkende Nick Naylor (Aaron Eckhart, Foto) für die Tabakindustrie unersetzlich. Denn er versteht es bestens, die Nachteile des Rauchens in der Öffentlich klein- oder gar wegzureden. Da das Gehalt stimmt, hat Nick auch keinerlei moralische Bedenken, was seinen Job anbelangt. Doch nun setzt ein ebenso aalglatter Senator auf eine Kampagne, deren Ziel es ist, jede Zigarettenpackung mit einem großen Totenkopf zu versehen. Nick soll mit Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit dagegen halten. Dazu muss der an Lungenkrebs erkrankte Marlboro-Mann erst einmal mundtot gemacht werden...

Selten sah man eine derart bitterböse Satire aus Hollywood. Mit galligem Spot über Publicity-Arbeit und Interessenverbände geht hier Regiedebütant Jason Reitman ("Juno", "Up in the Air"), Sohn des renommierten Regisseurs Ivan Reitman, politisch völlig unkorrekt vor und entlarvt ein heuchlerisches System. Dabei präsentiert sich vor allem Hauptdarsteller Aaron Eckhart in Top-Form und zog wohl das gesamte Ensemble mit. Hier wird recht erfrischend und durchaus derbe in alle Richtungen ausgeteilt. Interessant: Obwohl hier derart viel übers Rauchen gesprochen wird, wird nicht eine Zigarette angezündet.

Foto: Fox

Darsteller

Aaron Eckhart
Lesermeinung
J.K. Simmons in "The Music Never Stopped"
J. K. Simmons
Lesermeinung
Katie Holmes hat nicht nur Teenie-Horror drauf.
Katie Holmes
Lesermeinung
Thriller und Krimis liegen ihr: Kim Dickens
Kim Dickens
Lesermeinung
Genreübergreifend erfolgreich: Maria Bello
Maria Bello
Lesermeinung
Rob Lowe hatte nach Skandalen einen Karriereknick - sieht aber immer noch verdammt gut aus.
Rob Lowe
Lesermeinung
Vielfach ausgezeichnet: Robert Duvall.
Robert Duvall
Lesermeinung
Der Typ mit dem markanten Schnauzer und der tiefen Stimme: Sam Ellliott.
Sam Elliott
Lesermeinung
Cooler Charakterdarsteller: William H. Macy.
William H. Macy
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung