Während der Trompeter Danny Parker und seine Frau Rast an einer Tankstelle machen, werden sie Zeugen eines Raubüberfalls. Von Angst gelähmt, kann Danny den Mord an seiner Frau nicht verhindern. Seit diesem Erlebnis hat er jeden Tritt im Leben verloren, benebelt seine Sinne mit Drogen, verbringt seine Zeit mit Junkies und Kleindealern und arbeitet gelegentlich als Spitzel für die Polizei. Niemand ahnt, dass sich Danny auf einem Rachfeldzug befindet. Als die Polizei die Zusammenarbeit aufkündigt, dringt er selbst in die Szene vor und schlägt dem schrägen Drogenboss Winnie Pooh einen großen Deal vor. Doch der erweist sich als unberechenbarer Irrer ...

Dieser durchgeknallte, wenn auch nicht sonderlich spannende und gut besetzte Mix aus Krimi und Drama ist eine frühe Regiearbeit von D.J. Caruso, der nach einer Drehbuchvorlage von Tony Gayton ("Faster", "Mord nach Plan") inszenierte. Vieles ist hier vorhersehbar und nur wenige Wendungen überraschen. Gut ist allerdings Val Kilmer in der Rolle des Ex-Musikers, der unbedingt seine Frau rächen will.

Foto: ZDF/Stephen Vaughan