Rüdiger, ein frustrierter Grafiker um die 40, illustriert Groschenromane und lebt mit seinem Sohn Max im Chaos. Marlene, allein erziehende Mutter um die Dreißig, arbeitet als Lektorin und erlebt mit Männern nur Enttäuschungen. Als die beiden sich durch eine Kontaktanzeige kennen lernen, ist es Liebe auf den ersten Blick. Dummerweise verschweigen die beiden einander, dass sie Kinder haben. Das führt zu manch grobem Missverständnis - bis die Kids die Sache selbst in die Hand nehmen und etwas nachhelfen...

Michael Kreihsels Beziehungskomödie bietet recht harmlose, aber dank einiger flotter Dialoge durchaus amüsante Unterhaltung. Nicht zu übersehen: Aglaia Szyszkowitz ist aufgemacht wie Audrey Tautou im Kinohit "Die fabelhafte Welt der Amélie".