Das ist doch wohl 'ne tolle Tracht! Einheimischer
Papua
Das ist doch wohl 'ne tolle Tracht! Einheimischer
Papua

Tinpis Run

KINOSTART: 01.01.1970 • Gesellschaftsporträt • Frankreich/Belgien (1990)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
1990
Produktionsland
Frankreich/Belgien
Tinpis (Dosenmakrelen in der Pidginsprache) ist ein Nationalgericht, bei dem der Fisch aus der Dose auf einem Berg aus dampfendem Reis serviert wird. Außerdem werden so auch die örtlichen Sammeltaxis in Papua-Neuguinea bezeichnet. Dank des Geldes, das er nach einem Unfall von der Versicherung bekommen hat, kann sich der Taxifahrer Papa sein eigenes Fahrzeug kaufen. Er stammt aus einem angesehenen Stamm der Hochebene und gehört der Generation an, die die ersten Kontakte mit der Außenwelt hatte. Bei seinem Unfall kommt ihm Naaki, ein junger Papua aus der Stadt, zur Hilfe. Als Belohnung verspricht Papa ihm die Hand seiner Tochter Joanna und möchte ihn zu seinem Beifahrer machen. Doch Joanna und Naaki wehren sich dagegen, dass Papa über ihr Glück entscheidet, obwohl sie sich ziemlich schnell ineinander verlieben...

Dies ist ein Abenteuer zweier Männer, die ein merkwürdiges, doch für das heutige Papua-Neuguinea so typisches Paar abgeben: Auf der einen Seite der den Traditionen verhaftete Alte, auf der anderen der junge Mann, der sich an die moderne Welt angepasst hat. Pengau Nengo führt den Zuschauer auf eine burleske Reise durch sein unvergleichliches Land und wirft einen ironischen Blick auf die komplexe gesellschaftliche Realität, auf die Kluft zwischen Generationen und Klans, Männern und Frauen, Tagen und Jahren. Der erste Spielfilm in der Geschichte des papuanischen Kinos, der in Papua-Neuguinea von einem papuanischen Regisseur gedreht wurde, zugleich die erste französisch-papuanische Koproduktion - all das macht das Werk zu einem Filmereignis.

News zu

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS