Ehemann Malte (l.) und Sohn David kümmern sich um
Gretel

Vergiss mein nicht

KINOSTART: 31.01.2013 • Dokumentarfilm • Deutschland (2012) • 108 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Eternal Sunshine of the Spotless Mind
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
Deutschland
Budget
20.000.000 USD
Einspielergebnis
72.258.126 USD
Laufzeit
108 Minuten

Der Dokumentarfilmer David Sieveking will seinen Vater Malte entlasten. Seit Jahren pflegt er seine an Demenz erkrankte Frau Gretel, die immer mehr die Erinnerung an ihr gemeinsames Leben verliert. David zieht bei Gretel ein und bestreitet mit ihr den Alltag, während Malte sich eine Auszeit in der Schweiz nimmt. Trotz ihrer Krankheit bewahrt sie sich einen Lebensmut, von dem sogar ihr Sohn David angesteckt wird. Gemeinsam fahnden sie in ihrer Vergangenheit und entdecken eine aufgeschlossene und schöne Aktivistin, die in jeder Beziehung sehr freiheitsliebend war. Während David seine Mutter von einer ihm bisher unbekannten Seite kennenlernt, entdeckt er eine neue Liebe, die sich durch die Krankheit zwischen seinen Eltern entwickelt hat ...

Regisseur und Protagonist David Sieveking ("David Wants to Fly") drehte einen bewegenden Dokumentarfilm: Er erzählt die Geschichte seiner Familie, die durch die Krankheit Demenz maßgeblich bestimmt wird. Als Film über die schleichende Krankheit geplant, entwickelt sich der Porträtfilm zu einem feinfühligen Liebesfilm an seine Mutter – und Hommage an seine Eltern. Für sein zweites, wesentlich intimeres Werk erhielt er den Hessischen Film- und Kinopreis 2012. Margarete "Gretel" Sieveking starb noch vor der Fertigstellung des Films am 27. Februar 2012.

Foto: farbfilm verleih

Darsteller
Vom Kinderstar zum Charakterdarsteller: Elijah Wood.
Elijah Wood
Lesermeinung
Starkomiker Jim Carrey
Jim Carrey
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Sorgt sich kaum um Rollenangebote: Kirsten Dunst.
Kirsten Dunst
Lesermeinung
Spielt gern in Independent-Produktionen: Mark Ruffalo.
Mark Ruffalo
Lesermeinung
Tom Wilkinson
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Jörg Hartmann als MfS-Mitarbeiter in "Weißensee"
Jörg Hartmann
Lesermeinung
Karrierestart als Cem Öztürk in "Türkisch für Anfänger": Elyas M'Barek
Elyas M'Barek
Lesermeinung
Schauspieler Jonas Nay als Spion Martin Rauch in "Deutschland 83".
Jonas Nay
Lesermeinung
Jule Ronstedt in "Wer früher stirbt, ist länger tot"
Jule Ronstedt
Lesermeinung
Schauspielerin Janina Fautz.
Janina Fautz
Lesermeinung
Schauspieler Wolfgang Stumph, aufgenommen bei der MDR-Talkshow "Riverboat".
Wolfgang Stumph
Lesermeinung
Genreübergreifend erfolgreich: Liev Schreiber
Liev Schreiber
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Wurde als "Punisher" bekannt: Thomas Jane.
Thomas Jane
Lesermeinung
Traci Lords schaffte den Absprung vom Pornofilm.
Traci Lords
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung