Vincent, François, Paul und die anderen sind gute Freunde. Sie treffen sich regelmäßig am Wochenende in Pauls Landhaus in der französischen Provinz. Man vertreibt sich die Zeit mit Plaudereien, feuchtfröhlichen Festen und ausgelassenen Spielen. Am Sonntagabend fahren alle wieder zurück in die Stadt, in ihr Alltagsleben, wo es keineswegs harmonisch zugeht. Obwohl sie es nicht zugeben möchten, sind die Freunde, jeder auf seine Weise, in eine Krise geraten...

Claude Sautet schuf mit diesem Porträt einer Männergruppe eine faszinierende Studie über Auswüchse der sogenannten Midlife-Crisis. "Das Leben selbst ist manchmal grausam, und ich wollte, dass meine Helden mit der rauhen Gegenwart von heute konfrontiert werden, selbst wenn sie unbewusst noch mit den Träumen ihrer Vergangenheit beschäftigt sind." (Claude Sautet, 1974)

Foto: RBB/Degeto