Na, was habt ihr an Land gemacht, Jungs, ein Eis 
gegessen? Jeff Bridges (l.) als Käpt'n Knochenhart

White Squall - Reißende Strömung

KINOSTART: 02.02.1996 • Abenteuerfilm • USA (1996) • 129 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
White Squall
Produktionsdatum
1996
Produktionsland
USA
Budget
38.000.000 USD
Einspielergebnis
10.300.000 USD
Laufzeit
129 Minuten
Regie
Music
Schnitt
Die Verfilmung einer wahren Begebenheit: 1960 sollen zwölf Zöglinge aus reichem Hause endlich richtige Männer werden. Zu diesem Zwecke gehen sie als Kadetten eines großen Segelschiffes auf Fahrt. Doch eine ungewöhnlich starke Gewitterbö (auch Tsunami genannt, engl.: "White Squall") bringt das Schiff zum Kentern...

Regie-As Ridley Scott, der uns einst mit bildgewaltigen und stimmungsvollen Filmen wie "Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt" (1979), "Blade Runner" (1982) oder "Black Rain" (1989) begeisterte, drehte hier einen wenig fesselnden Katastrophenfilm, der zwar sehr gut fotografiert ist, aber nur eine dürftige Dramaturgie aufweist. Außerdem muß man sich über die Moral nach dem Motto "Alles was nicht tötet, härtet ab" schon wundern. Scotts Werk "Die Akte Jane" mit Demi Moore ist da leider auch nicht besser.

Darsteller
Cool, cooler, Jeff Bridges
Jeff Bridges
Lesermeinung
Jeremy Sisto
Lesermeinung
Schon seit vielen Jahren ein Star: Ryan Phillippe
Ryan Phillippe
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS