Finster geht's zu: Juliane Köhler und Ken Duken

Zwei Leben

KINOSTART: 19.09.2013 • Drama • Norwegen, Deutschland (2012) • 97 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Zwei Leben
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
Norwegen, Deutschland
Laufzeit
97 Minuten
Regie

Eigentlich führt Katrine im Schosse ihrer Familie ein glückliches Leben. Doch niemand ahnt, dass sie ein dunkles Geheimnis birgt. Denn die einstige DDR-Spionin war das Produkt der Lebensborn-Philosophie der Nazis. Die hatten, um die arische Nation zu verbessern, aufrechte Soldaten würdige Frauen schwängern lassen. In Katrines Fall war dies ein Deutscher und eine Norwegerin. Nach Ende des Krieges wuchs sie von der leiblichen Mutter getrennt in einem deutschen Kinderheim auf. Jetzt hat sich der Anwalt Sven Solbach solcher "Kindesvergehen" angenommen und glaubt, in Katrine und ihrer Mutter die perfekten Opfer für derlei Vergehen gegen die Menschlichkeit zu haben. Doch je mehr sich Solbach mit Katrines Geschichte beschäftigt, desto mehr stellt sich heraus, dass sie von einem dubiosen Lügenkonstrukt umgeben ist ...

Wäre in diesem Film von Regisseur Georg Maas ("NeuFundLand") nach Hannelore Hippes Roman "Eiszeit" eine klare Linie erkennbar, wäre ihm vielleicht ein spannendes Stück Vergangenheitsbewältigung über perfide Machtmissbräuche gelungen (zumal es etwa die Tschechen mit "Lebensborn - Gestohlene Liebe" vorgemacht haben). Doch enorme Lücken bzw. nicht nachvollziehbare Sprünge und eine Menge unfassbar flacher Klischees sorgen hier eher für Verdruss denn bildende Unterhaltung. Die mitunter miserable Umsetzung ärgert zusätzlich. Da fragt man sich, warum dieses deutsche Werk für den Oscar ins Rennen geschickt wurde?

Darsteller
Juliane Köhler
Lesermeinung
Etablierter Darsteller: Ken Duken.
Ken Duken
Lesermeinung
Liv Ullmann
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Joy – Zuversicht & Freude in bewegten Zeiten
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Monsieur Claude und sein großes Fest
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Owners
Horror • 2020
prisma-Redaktion
The Gray Man
Action • 2022
prisma-Redaktion
Willkommen in Siegheilkirchen
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Liebesdings
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Corsage
2022
prisma-Redaktion
Thor: Love and Thunder
Action • 2022
prisma-Redaktion
The Princess
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der beste Film aller Zeiten
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Der menschliche Faktor
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Cop Secret
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Black Phone
Horrorfilm • 2022
prisma-Redaktion
Elvis
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Meine Stunden mit Leo
Liebesfilm • 2022
prisma-Redaktion
Minions – Auf der Suche nach dem Mini-Boss
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Die Geschichte der Menschheit – leicht gekürzt
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Massive Talent
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lightyear
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
France
Komödie • 2021
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS