Pazifischer Ozean, im Kriegsjahr 1942: Unaufhaltsam erobern die kaiserlich japanischen Truppen die Philippinen und installieren sofort ein grausames Regiment. Der amerikanische Oberst Madden erhält den Auftrag, die zersplitterten einheimischen Widerstandskräfte zu einen und eine Guerilla-Armee gegen die Japaner aufzustellen. Mit Hilfe des philippinischen Hauptmanns Bonifacio und einer Spionin gelingt es Madden, eine Handvoll tapferer Männer zusammenzustellen ...

Nach "Alarm am Pazifik" und "Schnellboote vor Bataan" war dies der dritte Kriegsfilm, in dem John Wayne (der nie als Aoldat im Krieg gekämpft hatte) als patriotischer US-Soldat vor der Kamera stand. Regisseur Edward Dmytryk ("Die Caine war ihr Schicksal"), der diesen intelligent inszenierten Kriegsfilm nach einer Erzählung vin Aeneas MacKenzie und William Gordon in Szene setzte und dabei auch US-Völkerrechtsverletzungen thematisiert, stellte Wayne als glorreichen Haudegen Anthony Quinn zur Seite, der hier den philippinischen Hauptmanns Bonifacio gibt. Der Film lief hierzulande einst unter dem Titel "Stahlgewitter" in den Kinos.

Foto: Kinowelt