Mike Horn unterwegs am nördlichen Polarkreis
Mike Horn unterwegs am nördlichen Polarkreis

Arktos

KINOSTART: 09.03.2006 • Dokumentarfilm • Schweiz (2005)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
Schweiz
Regie

Es war die größte Herausforderung, die der bekannte Abenteurer und Forscher Mike Horn je unternommen hat: Die Umrundung des Polarkreises – 26.451 Kilometer in 808 Tagen, allein und unmotorisiert. Nach dem Motto "Lieber versuche ich es und scheitere, als es gar nicht versucht zu haben" setzte sich Mike Horn Temperaturen von -70 °C bis +15°C aus. Zu Fuß und auf Skiern, einen 200 kg schweren Schlitten mit Ausrüstung im Schlepptau und offenes Meer mit dem Segelboot überquerend, startete Mike im Februar 2002 von Norwegens Nordkap. Nach den ersten 45 Tagen musste er jedoch mit schweren Erfierungen in ärztliche Behandlung. Im August startete er dann erneut. Und was niemand für möglich gehalten hatte: Am 21. September 2004 war es geschafft, Mike Horn hatte den Polarkreis umrundet...

Ralph Blanc drehte diese unglaubliche Dokumentation über eine Reise, die mehr als zwei Jahre dauerte. Mike Horn ist Abenteurern kein Unbekannter. Der Südafrikaner mit Wohnsitz in der Schweiz war nämlich schon immer immer für verrückte Ideen zu haben. So forderte er etwa 1997 den Amazonas zum Duell heraus und bezwang den 6700 Kilometer langen Strom von der Quelle bis zur Mündung im Atlantik. 6700 Kilometer im Wasser, nur auf einem Hydrospeed schwimmend, einem Mini-Surfboard, das gerade unter den Brustkorb passt. Die Leistung allerdings, die Horn bis zu seinem Arktisabenteuer die größte Aufmerksamkeit einbracht hatte, war eine Solo-Weltumrundung entlang des Äquators. Juni 1999 startete er die Expedition "Latitude Zero" und bis Oktober 2000 hatte er Atlantik, Pazifik und den Indischen Ozean in einem acht Meter langen Trimaran überquert, sowie Südamerika, Indonesien und Afrika auf Schusters Rappen durchlaufen. Ganz schön verrückt, der Typ!

Foto: MFA

Weitere Darsteller
News zu

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Outete sich als Lesbe: Anne Heche.
Anne Heche
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Von der VIVA-Moderatorin zur gefragten Schauspielerin: Jessica Schwarz.
Jessica Schwarz
Lesermeinung
Andrew Lincoln: Dank "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Andrew Lincoln
Lesermeinung
Schauspielerin Luise Bähr.
Luise Bähr
Lesermeinung
Ein rothaariger Fuchs: David Caruso
David Caruso
Lesermeinung
Mickey Rourke, der James Dean für Anspruchslose.
Mickey Rourke
Lesermeinung
Catherine Vogel - die TV- und Radiomoderatorin im Porträt.
Catherine Vogel
Lesermeinung
Oscar-Preisträger Eddie Redmayne.
Eddie Redmayne
Lesermeinung
Alter Hase im Showgeschäft: Toby Jones.
Toby Jones
Lesermeinung
Tanzte sich als "Billy Elliot" in die Herzen der Zuschauer: Jamie Bell
Jamie Bell
Lesermeinung
Liza Minnelli - die "Cabaret"-Ikone im Starporträt.
Liza Minnelli
Lesermeinung
Wie lange brauchst du denn, um den Wein zu öffnen? Philipp Moog und Claudia Messner
Philipp Moog
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Schauspieler Fahri Yardim.
Fahri Yardim
Lesermeinung