Arlo & Spot

KINOSTART: 26.11.2015 • Drama • USA (2015) • 94 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Good Dinosaur
Produktionsdatum
2015
Produktionsland
USA
Budget
175.000.000 USD
Einspielergebnis
331.926.147 USD
Laufzeit
94 Minuten

Jurassic Park für Kids? Pünktlich zu Weihnachten zeigt das Pixar Studio aus Disneys Erfolgsschmiede ein Highlight für kleine und große Animationsfreunde.

Nach "Alles steht Kopf" mit deutschem Kinostart im vergangenen Oktober folgt nach kurzer Atempause schon der nächste Streich.

Freundschaft zwischen Menschenkind und Dino

Im Mittelpunkt steht dieses Mal eine besondere Freundschaft zwischen einem Menschenkind und einem Dinosaurier. Letztgenannte Gattung ist in dem neuen Pixar-Universum nämlich nicht ausgestorben, sondern existiert neben all den anderen Geschöpfen weiter.

Als seine Familie in Gefahr gerät, ist der kleine Dino Arlo gezwungen, eine weite Reise anzutreten. Dabei lernt er den Jungen Spot kennen, mit dem er unglaubliche Abenteuer erlebt.
Dinos sind wieder in
Obwohl sie schon vor Millionen von Jahren ausgestorben sind, üben Dinosaurier in regelmäßigen Abständen im Film eine große Faszination aus. 1988 brachte Universal Pictures den zum Kult gewordenen Zeichentrickfilm "In einem Land vor unserer Zeit" in die Kinos.

Fünf Jahre später erweckte Steven Spielberg die Urzeit-Giganten in seinem Abenteuer "Jurassic Park" mit unglaublicher technischer Raffinesse im Realfilm zum Leben.

Die aktuellste Bearbeitung orientiert sich an Elementen von "In einem Land vor unserer Zeit" und dem DreamWorks Animation SKG-Masterpiece "Drachenzähmen leicht gemacht" aus dem Jahr 2010. Inhaltlich erfindet man das Rad nicht neu, visuell setzt man durch reizvolle Landschaften wieder einmal eigene Maßstäbe.

Darsteller

Begann ihre Karriere mit einem Paukenschlag: Anna Paquin
Anna Paquin
Lesermeinung
Hat immer einen guten Rat parat: Éric Cantona
Éric Cantona
Lesermeinung
Mag schwierige Rollen: Jeffrey Wright.
Jeffrey Wright
Lesermeinung
Macht auch in Märchen eine gute Figur: Reiner Schöne (hier im ZDF-Märchenfilm "Die weiße Schlange").
Reiner Schöne
Lesermeinung
Der Typ mit dem markanten Schnauzer und der tiefen Stimme: Sam Ellliott.
Sam Elliott
Lesermeinung
Wandlungsfähiger Darsteller: Steve Zahn.
Steve Zahn
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Götz George in seiner Erfolgsrolle als TV-Kommissar Schimanski.
Götz George
Lesermeinung
Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung
Erol Sander wurde in Istanbul geboren und lebte zeitweise in Frankreich.
Erol Sander
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Das könnte eine Spur sein! Robert Atzorn (r.) mit Tilo Prückner
Tilo Prückner
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung
Wurde als "Dreizehn" in "Dr. House" bekannt: Olivia Wilde.
Olivia Wilde
Lesermeinung
Als Dr. House weltberühmt: Hugh Laurie
Hugh Laurie
Lesermeinung