Pavlov (John Malkovich) verdächtigt die
Gefangenen, SS-Offiziere gewesen zu sein
Pavlov (John Malkovich) verdächtigt die
Gefangenen, SS-Offiziere gewesen zu sein

Das Lager - Wir gingen durch die Hölle

KINOSTART: 01.01.1970 • Historienfilm • Großbritannien, Russland (2006)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
In Tranzit
Produktionsdatum
2006
Produktionsland
Großbritannien, Russland

1946 in Leningrad, es ist der erste Winter nach Kriegsende: 51 deutsche Wehrmachtssoldaten, die in russische Gefangenschaft geraten sind, werden aufgrund von Platzmangel in ein Frauenlager zwangsverlegt. Die weiblichen Führungskräfte, zu denen auch die Lagerärztin Natascha gehört, unterstehen allerdings dem Oberbefehl des unerbittlichen russischen Kommandanten Pavlov, der regelmäßige Kontrollbesuche durchführt und hundertprozentiger Stalinist ist. Zwischen Natascha und dem Deutschen Max entwickelt sich eine zarte Liebesbande, die Pavlov jedoch kritisch beäugt. Denn Max und sein Freund Klaus gehören zu seinen Hauptverdächtigen und Pavlov unterstellt ihnen, untergetauchte SS-Offiziere zu sein. Während Natascha und Max sich auf einem eigens organisierten Ball näher kommen, weiß Klaus die Situation für sich auszunutzen, denn ihm ist jedes Mittel recht, um der drohenden Exekution zu entkommen ...

Nach einer wahren Geschichte inszenierte Regisseur Tom Roberts, der sich in seiner Dokumentarfilmer-Laufbahn mit militärgeschichtlichen Themen auseinandergesetzt hatte, dieses von Kameramann Sergei Astakhov in prächtigen Bildern eingefangene Historiendrama, das die schreckliche wie entbehrungsreiche Nachkriegszeit wieder aufleben lässt. Allerdings hätte man der nicht immer glaubwürdigen internationalen Koproduktion, die mit prominenter Besetzung im russischen St. Petersburg entstand, ein besseres Drehbuch und eine zielgerichtere Regie gewünscht. So ist dies lediglich ein weiteres, allerdings hochkarätig besetztes und gut gespieltes Werk (besonders Vera Farmiga gibt hier als Natascha eine wunderbare Vorstellung), dass sich nicht zwischen Liebesgeschichte und Kriegsdrama entscheiden kann.

Foto: ARD/Degeto

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Tobias Moretti beim Hamburger Filmfest 2021.
Tobias Moretti
Lesermeinung
Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Schauspielerin Janina Fautz.
Janina Fautz
Lesermeinung
Genreübergreifend erfolgreich: Liev Schreiber
Liev Schreiber
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Wurde als "Punisher" bekannt: Thomas Jane.
Thomas Jane
Lesermeinung
Traci Lords schaffte den Absprung vom Pornofilm.
Traci Lords
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung