Eine junge Farbige wird vergewaltigt – ihr Vater macht kurzen Prozess und erschießt die beiden Täter. Ein smarter Anwalt will den Mann freipauken ...

Joel Schumachers Verfilmung eines John-Grisham-Romans gibt sich liberal, ist aber eine bedenkliche Hymne auf Selbstjustiz, die so in Grishams Vorlage nicht zu finden ist. Vor allem die extrem manipulativen Mittel des Films verärgern.

Foto: Warner