Das soll eine wilde Party sein?

Die Regeln des Spiels - Rules of Attraction

KINOSTART: 01.05.2003 • Tragikomödie • USA (2002) • 110 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Rules of Attraction
Produktionsdatum
2002
Produktionsland
USA
Budget
4.000.000 USD
Laufzeit
110 Minuten
Regie

Die Jugendlichen am renommierten Camden College in New England kommen allesamt aus reichen Familien. Dies nutzt Ladykiller Sean für seine Drogendeals. Er gerät an den schwulen Zyniker Paul und die jungfräuliche Lauren. Doch das Aufeinandertreffen der drei sorgt für eine eklatante Verwirrung der Gefühle zwischen Drogenrausch, Missverständnissen und sexuellen Entgleisungen ...

Was nach einer interessanten Bestandsaufnahme der jugendlichen Wohlstandsgesellschaft klingt, entpuppt sich trotz seiner ungewöhnlichen Erzählstruktur (der Film läuft rückwärts, um an bestimmten Stellen einen weiteren Handlungsstrang hinzuzufügen) als müder Zock. Roger Avary - Koautor von Quentin Tarantinos "Pulp Fiction" und Regisseur von "Killing Zoe" - hat angeblich zehn Jahre an dieser Adaption von Bret Easton Ellis' ("American Psycho") 1987 veröffentlichten Roman gearbeitet. Doch trotz der handwerklich guten Umsetzung fehlt es dem Stoff an Tempo und Zynismus.

Foto: Concorde

Darsteller
Eric Stoltz
Lesermeinung
Faye Dunaway: Überzeugte in "Chinatown" und in "Bonnie und Clyde".
Faye Dunaway
Lesermeinung
Hollywood-Schönheit Jessica Biel.
Jessica Biel
Lesermeinung
Zierliche Blondine mit Schauspieltalent und Fashiongefühl: Kate Bosworth
Kate Bosworth
Lesermeinung
Kip Pardue
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

West Side Story
2021
prisma-Redaktion
Benedetta
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Gunpowder Milkshake
Actionfilm • 2021
prisma-Redaktion
House of Gucci
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Das estnische Winterabenteuer "Weihnachten im Zaubereulenwald" besticht nicht nur mit einer rührenden Geschichte rund um Natur- und Tierschutz, sondern auch mit stimmungsvollen Schneebildern.
Weihnachten im Zaubereulenwald
Kinderfilm • 2018
prisma-Redaktion
Resident Evil: Welcome to Raccoon City
Horrorfilm • 2021
prisma-Redaktion
Respect
Musikfilm • 2021
prisma-Redaktion
Encanto
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Eiffel in Love
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Die Addams Family 2
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Ghostbusters: Legacy
Fantasykomödie • 2021
prisma-Redaktion
Last Night In Soho
2021
prisma-Redaktion
Die Rettung der uns bekannten Welt
Drama • 2021
prisma-Redaktion
"Elise und das vergessene Weihnachtsfest" ist perfekte Unterhaltung für alle, die noch an den Zauber von Weihnachten glauben.
Elise und das vergessene Weihnachtsfest
Kinderfilm • 2019
prisma-Redaktion
Bergman Island
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Many Saints of Newark
Kriminalfilm • 2021
prisma-Redaktion
Oscar-Preisträgerin Chloé Zhao ("Nomadland") erzählt im neuen Marvel-Film "Eternals" von gottgleichen Weisen, die unseren Planeten beschützen.
Eternals
Fantasy • 2021
prisma-Redaktion
Contra
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Ron läuft schief
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Cry Macho
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Venom: Let There Be Carnage
Action • 2021
prisma-Redaktion
The French Dispatch
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Halloween Kills
Horrorfilm • 2021
prisma-Redaktion
Résistance – Widerstand
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Supernova
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Last Duel
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee
Kinderfilm • 2021
Bis an die Grenze
Drama • 2020
Mit "Keine Zeit zu sterben", dem 25. Film der Reihe, verabschiedet sich Daniel Craig von seiner Rolle. Die Dreharbeiten wurden bereits im Oktober 2019 abgeschlossen. Als Folge der Pandemie verzögerte sich der Kinostart jedoch mehrfach.
Keine Zeit zu sterben
Action • 2019
prisma-Redaktion
Dear Evan Hansen
2021
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS