Fear X

KINOSTART: 13.01.2003 • Thriller • Dänemark, Kanada, Großbritannien (2003) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Fear X
Produktionsdatum
2003
Produktionsland
Dänemark, Kanada, Großbritannien
Laufzeit
90 Minuten
Kamera

Die Frau von Security Guard Harry wurde ermordet und nicht einmal die Polizei weiß warum. Gequält von seinem schweren Verlust macht sich Harry selber auf die Suche nach dem Täter. Immer wieder sieht er sich erfolglos die Aufnahmen der Überwachungskameras des Einkaufszentrums an, in dem sie ermordet wurde. Eine Spur führt ihn plötzlich nach Montana, wo seine Fragen bei den Anwohnern für Unruhe sorgen. Doch Harry gibt nicht auf, bevor er den Grund für den Tod seiner Frau weiß ...

Nach dem großen Erfolg seines Regiedebüts "Pusher" inszenierte der dänische Regisseur Nicolas Winding Refn diesen nicht sonderlich einfallsreichen Thriller nach einem Drehbuch, das er zusammen mit Hubert Selby jr. ("Letzte Ausfahrt Brooklyn", "Requiem for a Dream") in Szene setzte. In teilweise surrealen Bildern lässt der Däne seinen Protagonisten Harry alias John Turturro von der Leine, um den Mörder der ermordeten Ehefrau zu finden. Filmisch ist dies auch gar nicht schlecht gemacht, die Bilder von Kamermann Larry Smith schaffen eine bedrohliche Stimmung, die durch den Sound (u.a. von Ex-Roxy-Music-Mitglied Brian Eno) noch verstärkt werden. Allerdings versucht Refn nach gelungenem Beginn zu viele Nebenplots aufzubauen undf falsche Fährten zu legen, was dem Hauptplot nicht gerade förderlich ist. Von Turturro hat man bereits bessere schauspielerische Leistungen gesehen und das Finale lässt den Zuschauer doch recht unbefriedigt zurück.

Foto: ZDF/Rolf Konow

Darsteller
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS