Anna Oberholzer (Romy Schneider) bewundert ihren
Onkel (Karl Schönböck)

Feuerwerk

KINOSTART: 01.01.1970 • Komödie • Deutschland (1954) • 98 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Feuerwerk
Produktionsdatum
1954
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
98 Minuten
Schnitt

Ein biederes Städtchen, irgendwo in der deutschen Provinz. Allzu viel passiert hier nicht, deshalb ist die Stadt auch in heller Aufregung, als der berühmte Zirkus Obolski Einzug hält. Am gleichen Tag feiert der Gartenzwerg-Fabrikant Albert Oberholzer anlässlich seines 50. Geburtstags ein Familienfest - und genau aus diesem Grund ist auch der Zirkus in der Stadt: Zirkusdirektor Sascha Obolski ist kein Geringerer als der jüngste Bruder von Albert. Nach 20 Jahren ist er zurückgekehrt und will seinem Bruder die Ehre erweisen. Leider stoßen Sascha und seine schöne Frau Iduna bei den feinen Damen des Ortes auf wenig Begeisterung - der exzentrische Künstler und seine "Zirkusprinzessin" sind ihnen nicht geheuer ...

Komödien-Meister Kurt Hoffmann drehte 1954 nach dem Bühnenstück von Erik Charell und Jürg Amstein diesen typischen Fünfzigerjahre-Spaß, in dem die provinzielle Welt durch den Besuch eines Zirkus aus den Fugen gerät. Die junge Romy Schneider ist hier nach "Wenn der weiße Flieder wieder blüht" in ihrer zweiten Kinohauptrolle zu bewundern. Das Lied "Oh, mein Papa" war seinerzeit ein populärer Hit.

Foto: Kinowelt

Darsteller
Hans Clarin
Lesermeinung
Lilli Palmer
Lesermeinung
Romy Schneider
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS