Inferno

KINOSTART: 13.10.2016 • Thriller • USA / Japan / Türkei / Ungarn (2016) • 121 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Inferno
Produktionsdatum
2016
Produktionsland
USA / Japan / Türkei / Ungarn
Budget
75.000.000 USD
Einspielergebnis
220.021.259 USD
Laufzeit
121 Minuten
Regie
Music

Auch in der dritten Verfilmung eines Dan-Brown-Romans mimt Hollywoodstar Tom Hanks den rätsellösenden Wissenschaftler Robert Langdon.

Die Thriller des US-amerikanischen Autors Brown erzählten von intelligenten sowie gut recherchierten Verschwörungstheorien. Seiner Hauptfigur Langdon verpasste der Schriftsteller dafür einen außergewöhnlichen Beruf, der einen großen Teil des Erfolgsgeheimnisses ausmacht: Als sogenannter Symbologe ist dieser darauf spezialisiert Zeichen aller Art zu deuten.

Diese Fertigkeit führt in Browns Buchreihe zu weltumschweifenden Ermittlungsarbeiten, die viel Spannung aufbauen und interessante Erkenntnisse über das christliche Abendland vermittelten.

Unverändertes Erfolgsrezept

Spannung, intelligente Intrige und das geistreiche Spiel mit altbekannten Symbolen prägte auch die erste Filmadaption aus dem Jahr 2006, für die sich so namhafte Filmschaffende wie Regisseur Ron Howard ("A Beautiful Mind - Genie und Wahnsinn"), der deutsche Komponist Hans Zimmer ("Gladiator") und Darstellerikone Tom Hanks ("Forrest Gump") engagierten.

Für den nun dritten filmischen Ableger der Reihe bleibt das Team erhalten, was wieder ausgeklügelte Spannung und eine rasante Inszenierung verspricht. Die Erzählung dreht sich um einen größenwahnsinnigen Milliardär, der glaubt die Menschheit durch ein Virus vor der Überbevölkerung schützen zu müssen und nur aufgehalten werden kann, wenn es Robert Langdon gelingt das erste Kapitel von Dantes historischer Komödie zu entschlüsseln. Und das trotz eines unglücklichen Verlust des Gedächtnis.

Darsteller
Ben Foster
Lesermeinung
Der Kinohit "Ziemlich beste Freunde" machte ihn berühmt: Omar Sy.
Omar Sy
Lesermeinung
Zweifacher Oscar-Gewinner: Tom Hanks.
Tom Hanks
Lesermeinung
Spielt ganz oben mit: Felicity Jones.
Felicity Jones
Lesermeinung
Weitere Darsteller
News zu Inferno

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS