Hinter den Kulissen: Katy Perry bei der
Vorbereitung für ihren Auftritt

Katy Perry: Part of Me

KINOSTART: 23.08.2012 • Dokumentarfilm • USA (2012) • 97 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Katy Perry: Part of Me
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
USA
Budget
12.000.000 USD
Einspielergebnis
32.726.956 USD
Laufzeit
97 Minuten

Schrill und knallig kunterbunt, ein bisschen Pin-Up, ein bisschen Plastik, Glitter und Zuckerguss und ganz viel Spaß: Das ist Katy Perry. Mit ihren Live-Shows begeistert die Kalifornierin weltweit. Ihre Auftritte sind stets überinszeniert und bis ins kleinste Detail durchgeplant. Doch das Bild des quirligen Stars, der vor Publikum die Extrovertiertheit in Person ist, verschiebt sich ein wenig, wenn man einen Blick hinter die Kulissen wirft und Katy Perry jenseits der Bühne und roten Teppiche begleitet. Der Zuschauer erlebt hier ein ungewöhnlich ruhige und nachdenkliche Perry ...

Der "King of Pop" hat es 2009 mit "Michael Jackson's This Is It" vorgemacht und den bisher erfolgreichsten Konzert-Film auf die Leinwand gebracht, der über 260 Millionen Dollar einspielte. Justin Bieber versuchte zwar mit "Justin Bieber 3D - Never Say Never" an Jacksons Erfolg anzuknüpfen, brachte es aber nur auf knapp 100 Millionen Dollar. Konzertfilme spalten die große Masse der Musikbegeisterten. Sind sie lediglich ein Versuch noch mehr Geld in die Taschen des Stars zu spielen oder ein zusätzliches Bonbon für Fans, die jeden Moment ihres Idols miterleben möchten und glücklich sind, wenn sie nicht nur dessen Bühnengesicht zu sehen bekommen? Auf jeden Fall bietet Dan Cutforths Porträt ungewohnte Einblicke in das Leben der beliebten Sängerin.

Foto: Paramount

Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Albrecht Schuch im Krimi "Der Polizist und das Mädchen", der im ZDF seine TV-Premiere feierte.
Albrecht Schuch
Lesermeinung
Bekannt wie ein bunter Hund: Eddie Murphy.
Eddie Murphy
Lesermeinung
Prangert gesellschaftliche Missstände an: Ken Loach
Ken Loach
Lesermeinung
Autofahren ist auf Dauer doof! Hilmi Sözer und
Özlem Blume
Hilmi Sözer
Lesermeinung
Sir Roger Moore wurde mit seiner Rolle als britischer Geheimagent James Bond zum Weltstar.
Roger Moore
Lesermeinung
Katrin Sass als feste Größe in den ARD-Usedom-Krimis.
Katrin Sass
Lesermeinung
Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung