So hatte wir uns das aber nicht vorgestellt! Iain
Glen und Patrick Bergin (v.l.) in der Wüste
So hatte wir uns das aber nicht vorgestellt! Iain
Glen und Patrick Bergin (v.l.) in der Wüste

Land der schwarzen Sonne

KINOSTART: 01.01.1970 • Abenteuerfilm • USA (1990)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Mountains of the Moon
Produktionsdatum
1990
Produktionsland
USA
Regie
Kamera
Schnitt

Mitte des 19. Jahrhunderts beginnen zwei eng miteinander befreunde Engländer mit intensiven Forschungen zum genauen Ursprung des Nils, ein Thema, an dem ihr Land seit langem stark interessiert ist. Die beiden Männer - der Ethnologe und Abenteurer Richard F. Burton und der ehrgeizige viktorianische Offizier John Hanning Speke - wollen das Geheimnis um jeden Preis lüften. Doch ihre erste Expedition endet in einer Katastrophe und kostet mehrere Männer das Leben. Doch die beiden geben nicht auf ...

Regisseur Bob Rafelson ("Wenn der Postmann zweimal klingelt", "Der König von Marvin Gardens") inszenierte diesen Abenteuerfilm nach einem Buch von William Harrison und den Tagebüchern von Richard F. Burton und John Hanning Speke. Iain Glen ("Der mysteriöse Passagier", "Darkness", "Lara Croft: Tomb Raider", ) erhielt für seine Leistung als John Hanning Speke den Evening Standard British Film Award 1991 als bester Darsteller.

Foto: Scotia

Darsteller
Bernard Hill
Lesermeinung
Delroy Lindo
Lesermeinung
Eine begnadete Bühnenschauspielerin: Fiona Shaw.
Fiona Shaw
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS