Schimanski

KINOSTART: 01.01.1970 • Kriminalfilm • Deutschland (2003)
Lesermeinung
Produktionsdatum
2003
Produktionsland
Deutschland

Schimanskis finanzielle Situation gleicht wieder einmal einem Desaster. Ohne lange zu zögern, nimmt er deshalb den Auftrag eines ihm unbekannten Paul Rosenfeldt an, ihn als Bodyguard zu beschützen. Marie-Claires Warnungen schlägt er in den Wind, obwohl auch er Rosenfeldts Verhalten und dessen Geschichte für merkwürdig und wirr hält. Gefährlich wird es für den Ex-Ruhrpottkommissar, als kurze Zeit später sein Auftraggeber tot ist. Schimanski gerät unter Mordverdacht und muss ausgerechnet vor seinen ehemaligen Kollegen Hunger und Hänschen fliehen. Seine Flucht wird zu einer abenteuerlichen Reise in die Welt des jüdischen Lebens. Mit Hilfe der schönen Lea Kaminski, die ihm zu Marie-Claires Missfallen offenbar sehr gut gefällt, des weisen Rabbi Ginsburg und einer rätselhaften Zahlenkombination gelingt es Schimanski, die Zusammenhänge um Rosenfeldts Geheimnis zu klären. Doch zu spät erkennt auch ein Profi wie er, dass diese Zahlenkombination einen weiteren verschlüsselten Namen enthält, hinter dem sich ein bekannter Mann verbirgt, der nicht nur für Schimanski zu einer großen Gefahr wird.

Darsteller
Anna Stieblich in ihrer Erfolgsrolle in "Türkisch für Anfänger".
Anna Stieblich
Lesermeinung
Götz George in seiner Erfolgsrolle als TV-Kommissar Schimanski.
Götz George
Lesermeinung
Martin Feifel
Lesermeinung
Nina Kunzendorf bei der Premiere der Mini-Serie "Das Verschwinden".
Nina Kunzendorf
Lesermeinung
Otto Tausig
Lesermeinung
News zu

BELIEBTE STARS