Vor der norwegischen Küste geht einem deutschen Fischerboot eine Leiche ins Netz. Bei dem Toten handelt es sich vermutlich um den Zweiten Offizier des Bremerhavener Containerschiffs MS Karina. Zum Erstaunen von Hauptkommissarin Inga Lürsen und ihrem Kollegen Stedefreund wird der Tote nicht vermisst und weder die Wasserschutzpolizei noch die zuständige Reederei sind zur Mithilfe bereit. Während Stedefreund in Bremerhaven ermittelt, begibt sich Inga an Bord der MS Karina, um den Kapitän zum Umkehren zu bewegen. Doch der lässt sich gar nichts sagen, schon gar nicht von einer Frau. Auch der Rest der männlichen Crew beäugt sie mit Argwohn. Niemand scheint an der Aufklärung des Mordes interessiert zu sein. Schon bald weiß Inga, dass der Mörder noch an Bord sein muss ...

Nach seinem sehenswerten "Tatort"-Einstand mit "Tatort - Macht der Angst" (2007) und der noch besseren Hamburger Episode "Tatort - Häuserkampf" (2009) um den Undercover-Agenten Cenk Batu alias Mehmet Kurtulus drehte Florian Baxmeyer hier seinen dritten "Tatort". Abgesehen von dem unglaubwürdigen Allein-Einsatz der Kommissarin an Bord gelang Baxmeyer ein spannender Fall, der allerdings unter den Schwächen der Vorlage von Wilfried Huismann ("Lieber Fidel") und Philip LaZebnik ("Der verlorene Schatz der Tempelritter", "Der Prinz von Ägypten") leidet.

Foto: Radio Bremen