In den 80er-Jahren ist Agent Robert Mazur (Bryan Cranston) einer der besten Ermittler der US-Drogenvollzugsbehörde und arbeitet bereits seit fünf Jahren undercover als Geschäftsmann Bob Musella.

Gemeinsam mit seinen Kollegen Kathy Ertz (Diane Kruger), die sich als seine Verlobte ausgibt, sowie Emir Ebreu (John Leguizamo) dringt er dabei in die innersten Kreise des organisierten Verbrechens vor. Sie arbeiten mit den weltweit einflussreichsten Kriminellen zusammen.

Dieses Wissen nutzt Mazur aus, um die größten Drogenkartelle zu stürzen, darunter auch das des berüchtigten Pablo Escobar.

Aufregendes Undercover-Leben

Für seinen hochspannenden Thriller über Geldwäsche und Drogengeschäfte nahm sich Regisseur Brad Furman ("Der Mandant", 2011) die Autobiografie des Agenten als Vorlage, der in den 80er-Jahren half, die Geldwäsche-Organisation als korrupter Geschäftsmann auffliegen zu lassen. Die Dreharbeiten begannen im Februar 2015 in London und Paris. Später wurden die Aufnahmen in Tampa, Florida sowie in den Parkland Estates fortgesetzt.

Seine Premiere feierte der Thriller am 6. Juli 2016 im Tampa Theatre und kam eine Woche später in die amerikanischen Kinos. Er bekam überwiegend positive Kritiken, wobei "Rotten Tomatoes" betont, die spannende Story und der unglaublich talentierte Cast um Hauptdarsteller Bryan Cranston ("Oscar"-nominiert als "Bester Hauptdarsteller" in "Trumbo") seien völlig ausreichend, um die manchmal etwas hölzerne Geschichte auszugleichen.