Model Steffi fehlt zum Eheglück noch ein Kind. Da nichts fruchtet, entschließt sie sich zum Gang in die Samenbank. Als sie bald darauf schwanger wird, findet sie heraus, dass ihr Mann sie betrügt. Als sie schließlich durch Beziehungen den Namen des Erzeugers ihres Kindes erfährt, setzt sie alles daran, diesen kennen zu lernen. Doch Tommi erweist sich als Loser …

Zugegeben: die Geschichte, die Sven Bohse ("Liebe ist Verhandlungssache") inszeniert hat, klingt nach dem üblichen Beziehungsklamauk. Doch nach dem Drehbuch von Aglef Püschel, Wiebke Jaspersen ("Küss dich reich") und Michael Kenda in Szene gesetzt, machen die Hauptdarsteller daraus einen sympathischen und überaus witzigen Spaß. Besonders die aus Innsbruck stammende Mirjam Weichselbraun ("Kommissar Marthaler - Die Braut im Schnee", "Hangtime - Kein leichtes Spiel") weiß hier in der Rolle der jungen Frau, die unbedingt Mutter werden will, zu überzeugen. Echten Laufsteg-Glanz verleihen der Liebeskomödie übrigens "Germany's next Topmodel"-Juror Rolf Schneider und Lydia Obute (Siegerin der dritten "Austria's next Topmodel-Staffel"), die in Gastrollen zu sehen sind. Produziert wurde der Spaß von Max Wiedemann und Quirin Berg, die 2005 den späteren Oscar-Gewinner "Das Leben der Anderen" produzierten.