Scheinbar grundlos zerrt Polizist Maiberger Friedrich Schmolzer aus seinem Wagen und schlägt ihn halbtot. Passanten sehen dem Ganzen zu und schreiten nicht ein. Denn Schmolzer ist ein mehrfach vorbestrafter Sexualstraftäter, der wegen eines Beschlusses des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte aus der Sicherheitsverwahrung entlassen werden musste. Kriminalrätin Eva Maria Prohacek wird mit dem Fall betraut und stößt gemeinsam mit ihrem Kollegen André Langner im bayerischen Wallersdorf auf nichts als Aggression und Ablehnung ...

Nach den Episoden "Unter Verdacht - Rückkehr" und "Unter Verdacht - Das Blut der Erde" inszenierte Andreas Herzog mit "Ohne Vergebung" bereits die dritte Folge der 2003 mit dem Grimme-Preis ausgezeichneten Krimi-Reihe "Unter Verdacht". Nach dem Drehbuch des des Autoren-Duos Stefan Holtz ("Bang Boom Bang - Ein todsicheres Ding") und Florian Iwersen ("Schandmal - Der Tote im Berg", "Die Schuld der Erben"), die Bezug auf reale Vorfälle im rheinischen Heinsberg nahmen und nach Bayern verlegten. entstand einmal mehr ein packender wie hervorragend gespielter Krimi, der furios beginnt und wendungsreich inszeniert ist. Das Ende allerdings enttäuscht.

Foto: ZDF/Erika Hauri