In diesem Fall muss sich Eva Prohacek mit so genannten Karussell-Geschäften beschäftigen, Scheingeschäften, bei denen Millionen an Vorsteuern vom Finanzamt erstattet werden. Möglicherweise hätte Eva sich nicht so intensiv eingesetzt, stünde nicht die Abschiebung eines kleinen russischen Jungen bevor, der seine Eltern bei einem Unfall in Bayern verlor. Aber was hat der Tod der Eltern mit den Machenschaften in höchsten politischen Kreisen zu tun?

Der erste "Unter Verdacht"-Krimi von Regisseur Ulrich Zrenner, der zwei Jahre später auch die Episode "Unter Verdacht - Atemlos" in Szene setzte, entstand nach dem Drehbuch von Spannungs-Spezialist Christian Limmer ("Tatort - Schwarzer Advent", "Sau Nummer vier. Ein Niederbayernkrimi"). So entstand ein realistischer wie ungemein spannender Fall mit hervorragenden Darstellern.

Foto: ZDF/Christian A. Rieger