Die Welt wird von Zombies überschwemmt. Nur wenigen ist es gelungen, sich die lahmen, beißwütigen Viecher vom Hals zu halten. Unter ihnen ist etwa der etwas zart besaitete Columbus, der sich strickt an seine aufgestellten Regeln hält, um den Zombies zu entgehen. Als der auf den Draufgänger Tallahassee trifft, ist dies der Beginn einer ziemlich seltsamen Freundschaft. Denn fortan kennen die beiden nur ein Ziel: möglichst vielen Untoten die Hölle heiß bzw. das nicht vorhandene Leben zur Hölle zu machen ...

Ruben Fleischer inszenierte einen aberwitzigen Streifen, der gekonnt das Zombie-Thema variiert. Hier geht es nicht, wie in den meisten anderen Zombie-Filmen, darum, der Gefahr zu entkommen, sondern sie mit festem Blick im Auge zu behalten. Dabei stellt sich schließlich heraus, dass das Normalsein und das Miteinander oft schwieriger ist, als sich den Untoten preis zu geben.

Foto: Sony