Martin Luther King musste sterben, weil er zu vielen im Weg war

..dann war mein Leben nicht umsonst - Martin Luther King

KINOSTART: 24.03.1970 • Filmbiografie • USA (1970) • 135 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
King: a Filmed Record... Montgomery to Memphis
Produktionsdatum
1970
Produktionsland
USA
Laufzeit
135 Minuten
Regie
Im Dezember 1955 begann in Montgomery, Alabama, die erste große, von Dr. Martin Luther King angeführte Kampagne des Ungehorsams. Die Farbigen wurden aufgerufen, die öffentlichen Busse so lange zu boykottieren, wie es den Schwarzen verboten sei, sich auf für Weiße reservierte Plätze zu setzen. Der Erfolg der Kampagne war überwältigend, von nun an war "MLK", wie er von seinen Anhängern genannt wurde, nicht mehr aus der amerikanischen Öffentlichkeit wegzudenken.

King war ein begnadeter Redner, er wusste die Menschen zu begeistern, zu ermutigen und zu stärken - mit den "Waffen der Liebe" und mit der "Methode des passiven Widerstands". Bis zuletzt wurde der Bürgerrechtskämpfer immer wieder verhaftet, mehrfach überlebte er Anschläge militanter Rassisten. Am 3. April 1968 sagte Martin Luther King in einer Rede in Memphis, Tennessee: "Was auch immer passieren mag. Es hat jetzt keine Bedeutung mehr. Ich habe auf dem Gipfel des Berges gestanden.". 24 Stunden später wurde der Friedensnobelpreisträger von 1964 erschossen. Die Nachricht von seinem Tode löste in aller Welt Trauer aus. Die drei Filmemacher Sidney Lumet, Ely Landau und Joseph L. Mankiewicz setzten ihm mit diesem Porträt ein Denkmal.

Darsteller

Anthony Perkins
Lesermeinung
Anthony Quinn
Lesermeinung
Ben Gazzara
Lesermeinung
Burt Lancaster
Lesermeinung
Charlton Heston
Lesermeinung
Weltstar mit politischer Botschaft: Harry Belafonte
Harry Belafonte
Lesermeinung
In Serien und Filmen über Jahrzehnte erfolgreich: James Garner.
James Garner
Lesermeinung
Joanne Woodward
Lesermeinung
Auch mit Glatze beeindruckend: Marlon Brando als
US-Colonel E. Kurtz
Marlon Brando
Lesermeinung
Mike Nichols
Lesermeinung
Wenig skandalträchtig: Paul Newman.
Paul Newman
Lesermeinung
Sammy Davis jr.
Lesermeinung
Sidney Poitier
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Vielfach ausgezeichnete Charakterdarstellerin: Judi Dench.
Judi Dench
Lesermeinung
Zum Bösewicht geboren? Mads Mikkelsen
Mads Mikkelsen
Lesermeinung
Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Heather Graham
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Ulrike Kriener - die Filme, die Karriere und das Leben der Schauspielerin im Porträt.
Ulrike Kriener
Lesermeinung
Elisabeth Lanz im Porträt: Karriere und Leben der österreichischen Schauspielerin.
Elisabeth Lanz
Lesermeinung
Schauspielerin Zoey Deutch.
Zoey Deutch
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Erfolgreicher Exportartikel aus Großbritannien: Jude Law.
Jude Law
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Begann seine Karriere als Krimineller: Danny Trejo.
Danny Trejo
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Golo Euler 2019 beim Deutschen Schauspielpreis.
Golo Euler
Lesermeinung